Indiana Jones 5 Details

© Lucasfilm/Paramount Pictures

Quelle: Comingsoon

Falls Ihr es noch nicht mitbekommen habt, Harrison Ford wird in drei Jahren ein letztes Mal als abenteuerlistiger Archäologe und Teilzeit-Professor Indiana Jones in die Kinos zurückkehren. Indiana Jones 5 wurde bereits 2016 angekündigt, ursprünglich für 2019, seitdem jedoch zweimal um jeweils ein Jahr nach hinten verschoben. Man kann es einem auch nicht ganz verübeln, wenn man bezweifelt, dass der Film tatsächlich noch kommen wird. Das Besondere an dem Kinostart 2021 ist natürlich, dass das Franchise dann sein 40. Jubiläum feiern wird.

Neben diversen Enttäuschungen, die Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels den Fans bereitete, war auch die Tatsache, dass der Film komplett in den USA gedreht wurde. Diese Entscheidung fällte Regisseur Steven Spielberg, weil er nah an seiner Familie bleiben wollte. Die Dreharbeiten zu den ersten drei Filmen brachten Spielberg und seine Crew u. a. nach Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Tunesien, Macau und Sri Lanka. Der vierte Film spielte zwar zum Teil in Peru, doch diese Szenen entstanden auf Hawaii.

Produzent Frank Marshall hat jetzt jedoch bei einer Pressekonferenz enthüllt, dass Indiana Jones 5 zum internationalen Flair der ersten drei Filme zurückkehren und rund um die Welt entstehen wird. Zuvor hat Steven Spielberg bestätigt, dass die Dreharbeiten zumindest zum Teil in Großbritannien stattfinden werden. Es würde mich nicht überraschen, wenn ein Teil des Films in China gedreht werden würde. Schließlich war Indiana Jones dort nur ganz kurt (am Anfang des zweiten Films) und da China auf bestem Wege ist, zum größten Filmmarkt der Welt zu werden, ist das Land als Drehort immer attraktiver geworden.

Marshall antworte auch auf die Frage, wie die Abwesenheit von George Lucas das Projekt verändern wird: (aus dem Englischen)

Ich liebe es, mit George zusammenzuarbeiten und Input von ihm zu bekommen, doch das Leben ändert sich und wir ziehen weiter. Er ist weitergezogen. Wir respektieren die ursprünglichen Absichten des Films, insbesondere von Harrisons Figur. Die Verlängerung der ursprünglichen Intentionen. Ich hätte George gerne dabei gehabt. Ich verbringe gerne Zeit mit ihm und arbeite gerne mit ihm zusammen. Es wird ein wenig anders werden, weil die Ideen jetzt aus einer anderen Quelle stammen.

Außerdem verriet Marshall, dass aktuell ein ganzes Autoren-Team zusammengestellt wird, um Ideen für den Film zu brainstormen. Angeführt wird es von Jonathan Kasdan, dem Drehbuchautor von Solo: A Star Wars Story.

Neben Ford und Spielberg wird auch Komponist John Williams für Indiana Jones 5 zurückkehren und die Musik schreiben. In unsere Kinos soll der Film am 8.07.2021 kommen. Zuvor wird Steven Spielberg das Musical-Remake West Side Story drehen.