Halloween Drehende

© 20th Century Fox

Quelle: Ryan Turek Twitter

Kaum zu glauben, doch es ist bald endlich so weit. Während Freddy Krueger und Jason Voorhees immer noch die Klingen schärfen und auf ihren nächsten Einsatz warten, wird Michael Myers nach neun Jahren Auszeit (längste Pause zwischen zwei Filmen der Reihe!) diesen Oktober pünktlich zu Halloween wieder unsere Kinos heimsuchen. Noch besser: Halloween-Schöpfer John Carpenter kehrt als Produzent und Komponist zu seiner Schöpfung zurück und hat auch das Drehbuch zum Sequel abgesegnet, das jeden Halloween-Film nach dem Original von 1978 ignorieren wird. Es ist auch einfach passend, dass diese neue "echte" Fortsetzung zum 40. Jubiläum des Originals in die Kinos kommen wird.

Nachdem sich der Drehbeginn etwas verzögert hat, lief danach alles offenbar nach Plan. Produzent Ryan Turek hat vor wenigen Tagen über Twitter (unten) verkündet, dass die Dreharbeiten zum Film offiziell abgeschlossen seien. Es bleibt also reichlich Zeit für die Post-Production, damit der Film, wie geplant, am 25.10. in unsere Kinos kommen kann. Jamie Lee Curtis war mit ihren Szenen bereits einige Tage zuvor fertig. In einem Interview hat sie seitdem einen wirklich gruseligen Film versprochen, der die Fans der Reihe sehr glücklich machen soll.

Curtis wird im neuen Halloween zum fünften Mal in die Rolle von Michael Myers' Lieblingsopfer Laurie Strode chlüpfen. Im ursprünglichen Kanon hat Michael Laurie in Halloween: Resurrection endlich getötet, doch dieser Film wird nun aus den Geschichtsbüchern der Reihe gestrichen. Zu sehr möchte man sich darüber auch nicht beschweren. Falls Ihr es vergessen habt: es war der Film, in dem Michael Myers von Busta Rhymes verprügelt wurde. Von Busta Rhymes!

Nicht nur Curtis kehrt jedoch aus dem Originalfilm zurück, auch hinter der Shatner-Maske steckt wieder der inzwischen 70-jährige Nick Castle, der die Rolle von Michael lediglich im ersten Film gespielt hat. Neu an Bord sind Judy Greer als Lauries Tochter Karen und Andi Matichak als ihre Enkelin Allyson. Es kämpfen also gleich drei Generationen der Strodes gegen Michael Myers.

Produziert wird der neue Halloween von Blumhouse, der Firma hinter Horrorhits wie The Purge, Get Out und Sinister. Ich bin wirklich gespannt, was sich die ansonsten hauptsächlich für ihre komödiantischen Filme bekannten David Gordon Green (Regie und Drehbuch) und Danny McBride (Drehbuch) einfallen ließen, um Michael Myers seine ursprüngliche Bedrohlichkeit zurückzugeben. Diese fehlte insbesondere in den späteren Teilen der Reihe.