Guardians of the Galaxy 3 Drehstart

Chris Pratt und Dave Bautista in Guardians of the Galaxy Vol. 2 © 2017 Walt Disney Pictures

Quelle: Comicbook

Unter der Führung von Kevin Feige wirkt das Marvel Cinematic Universe immer Jahre im Voraus präzise durchgeplant und für den größten Teil stimmt der Eindruck auch. Doch auch das MCU muss gelegentlich auf plötzliche Veränderungen reagieren. So sollte Guardians of the Galaxy Vol 3 Teil von Phase Vier des größten Filmuniversums aller Zeiten werden und vermutlich sogar als ihr Auftakt dienen. Diesen Plänen kamen jedoch der Skandal rund um Regisseur James Gunn, seine Entlassung und spätere Wiedereinstellung in die Quere. Dadurch wurde nicht nur Disneys Zeitplan zurückgeworfen, sondern auch Gunn saß in der Zwischenzeit nicht untätig herum und akzeptierte den Regieposten bei Warners DC-Adaption The Suicide Squad.

Das Ergebnis ist, dass Guardians of the Galaxy Vol. 3 nicht vor Phase Fünf ab 2022 kommen wird. Einen genauen Starttermin hat in der fünften Phase bislang nur Black Panther 2, der im Mai 2020 starten wird. Ansonsten hat Disney 2022 und 2023 bereits mehrere Platzhalter-Termine belegt, von denen der dritte Guardians sicherlich einen einnehmen wird.

Eine lange Wartezeit steht den Fans der chaotischen Antihelden-Truppe auf jeden Fall bevor. Die Dreharbeiten zu The Sucide Squad laufen noch und James Gunn hat zuvor klargestellt, dass er mit der Arbeit an Guardians of the Galaxy Vol. 3 nicht beginnen wird, bevor die finale Schnittfassung von The Suicide Squad vorliegt. Bei einem Film dieser Größenordnung, der sicherlich auch die heutzutage obligatorischen Nachdrehs erfordern wird, könnte das noch bis Herbst oder gar nächsten Winter dauern.

Bei einem Instagram Q&A wurde Gunn nun gefragt, wie es um Guardians of the Galaxy Vol 3 steht und er schrieb darauf, dass die Dreharbeiten frühestens in einem Jahr beginnen werden. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass der Film erst 2021 vor die Kameras gehen wird. Guardians of the Galaxy Vol. 2 wurde ab Februar 2016 gedreht und kam etwa 15 Monate später in die Kinos. Ein ähnlicher Zeitplan könnte bedeuten, dass Guardians 3 den Marvel-Starttermin im Juli 2022 einnehmen könnte.

Immerhin das Drehbuch zu Guardians of the Galaxy Vol. 3 hat Gunn bereits fertiggestellt, bevor er von Disney gefeuert wurde. Karen Gillan schwärmte kürzlich erst von seinem Skript. Auch den Soundtrack zum Film hat er zu der Zeit schon zusammengestellt.

Neben Gillan werden im dritten Film auch Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Sean Gunn, Pom Klementieff, Bradley Cooper und Vin Diesel jeweils als Rockets und Groots Originalstimmen sowie voraussichtlich auch Elizabeth Debicki zurückkehren. Hoffentlich bringt der Film aber auch Sylvester Stallone zurück, der als Ravager Stakar Ogord in Vol. 2 kurz aufgetreten ist. Gunn versicherte damals, dass der Charakter im MCU wieder auftauchen würde, konnte aber nicht sagen, ob es bereits im dritten Guardians der Fall sein wird. Mögliche Spoiler zum Plot des dritten Films sind von einer mysteriösen, aber in Vergangenheit sehr treffsicheren Quelle geleakt.

Was wünscht Ihr Euch für Guardians of the Galaxy Vol. 3?