Black Panther 2 Start

© 2018 Walt Disney Pictures

Quelle: Variety

Als Kevin Feige letzten Monat bei der San Diego Comic-Con die konkreten Pläne für Marvels Phase Vier enthüllte, überraschte diese durch eine verhältnismäßig kurze Dauer von nur zwei Jahren (2020-2021) mit nur fünf Filmen, dafür aber auch fünf Miniserien, die direkt in das MCU eingebunden sein werden und mit den Filmen deutlich mehr interagieren sollen als alle bisherigen Marvel-Serien. Um jeglichen Missverständnissen vorzubeugen, stellte Feige außerdem klar, dass es die komplette Phase Vier ist, auch wenn Änderungen natürlich denkbar sind. Darüber hinaus hat er aber auch einen Ausblick auf die Zukunft des MCU nach 2021 gewährt, indem er Black Panther 2, Captain Marvel 2, Guardians of the Galaxy Vol. 3 und einen Fantastic-Four-Film erwähnte sowie Mahershala Ali als neuen Blade vorstellte.

ANZEIGE

Für einen dieser Titel haben wir jetzt auch einen Termin. Während der Disney-Convention D23Expo wurde Black Panther 2 offiziell für den US-Start am 6.05.2022 angekündigt. Der voraussichtliche deutsche Kinostart wäre einen Tag früher. Black Panther 2 ist der erste offiziell angekündigte Film von Marvels Phase Fünf, wird jedoch voraussichtlich nicht deren Auftakt bilden. Aktuell hat Marvel noch einen unbetitelten Film für den 17.02.2022 in Deutschland terminiert. Zuvor startet Thor: Love and Thunder hierzulande am 28.10.2021 und soll Phase Vier abschließen. Es ist natürlich auch möglich, dass Phase Fünf mit einer Marvel-Serie von Disney+ loslegen wird, da diese fortan auch wesentlicher Bestandteil des MCU sein sollen.

Der Starttermin bedeutet eine mehr als vierjährige Wartezeit zwischen dem ersten und dem zweiten Black Panther. Ryan Coogler, dessen Rückkehr als Autor und Regisseur bereits bestätigt wurde, versicherte bei der D23, das sie nicht trödeln, sondern einfach die Zeit brauchen, um es richtig hinzukriegen.

Die Erwartungen an Black Panther 2 sind natürlich riesig. Der erste Film war eins der größten Kino-Phänomene der letzten Jahre. In den USA war er an den Kinokassen sogar erfolgreicher als der im gleichen Jahr veröffentlichte Avengers: Infinity War, was wirklich niemand hat kommen sehen. Erst Avengers: Endgame löste ihn als umsatzstärkste Comicverfilmung aller Zeiten in Nordamerika ab. Zudem ist Black Panther bislang die einzige Comicadaption, die als "Bester Film" bei den Oscars nominiert wurde. Drei Oscars konnte der Film auch gewinnen. Auch wenn die Fülle an Lob und Auszeichnungen dazu führte, dass viele Zuschauer den Film als überbewertet wahrgenommen haben, gehört er für mich ohne Frage zu den größten Triumphen des MCU.

Kevin Feige hat bestätigt, dass Coogler bereits einen Plot-Entwurf samt Titel (der nicht einfach nur Black Panther 2 lauten soll) und neuen Bösewicht abgeliefert hat. Allerdings wurden dazu keine Details verraten.

Es ist auch noch nicht offiziell bekannt, wer neben Chadwick Boseman in der Titelrolle im Sequel zurückkehren wird. Allerdings hat Martin Freeman kürzlich in einem Interview bestätigt, dass er als CIA-Agent Everett K. Ross wieder dabei sein wird. Seinen ersten MCU-Auftritt hatte er in The First Avenger: Civil War. Ich warte immer noch darauf, dass er auf seinen "Sherlock"-Co-Star Benedict Cumberbatch als Doctor Strange trifft.

Aktuell hat MCU nur noch einen belegten Starttermin für einen Marvel-Film nach Black Panther 2, im Juli 2022, dessen Titel noch nicht verraten wurde. Dabei könnte es sich natürlich um Guardians of the Galaxy Vol. 3 oder Captain Marvel 2 handeln – oder aber auch um ein völlig neues Projekt.