Ghostbusters Legacy Sequel Drehstart

© 2021 Sony Pictures

Quelle: Production Weekly

Die neuen (und vielleicht alten) Ghostbusters werden sich erst nächstes Jahr die Protonen-Packs wieder umschnallen und auf Geisterjagd gehen. Wie das neuste Update des Branchenblatts Production Weekly, das die Daten zu den Produktionen sämtlicher Film- und Serienproduktionen in Nordamerika erfasst, enthüllt hat, werden die Dreharbeiten zum nächsten Ghostbusters-Film erst im Frühjahr 2023 beginnen. Das überrascht ein wenig, da der Film kurz vor Weihnachten 2023 in die Kinos kommen soll und vermutlich aufgrund seiner visuellen Effekte keine kurze Post-Production haben wird. Aus diesem Grund habe ich angenommen, dass der Film noch dieses Jahr vor die Kameras gehen würde. Allerdings verrät ein Blick auf die Produktion der beiden alten Ghostbusters-Filme, dass auch sie einen vergleichbaren Zeitabstand zwischen Drehstart und Kinostart hatten.

Ghostbusters 4 (wenn man das Reboot außen vor lässt) wird eine direkte Fortsetzung des nostalgischen späten Sequels Ghostbusters: Legacy sein, das letztes Jahr in den Kinos lief, und hat noch keinen offiziellen Titel. Der Arbeitstitel lautet "Firehouse" und bezieht sich natürlich auf das Hauptquartier der Geisterjäger aus den ersten beiden Filmen.

Jason Reitman, Sohn des kürzlich verstorbenen Originalregisseurs Ivan Reitman, kehrt als Regisseur und Co-Autor neben Gil Kenan für die Fortsetzung zurück. Bisherige Details zum Inhalt sind sehr spärlich, allerdings soll der Film auf der Abspannszene des Vorgängers aufbauen, die Handlung voraussichtlich zurück nach New York bringen. Die Rückkehr von Ernie Hudson als Winston wurde bestätigt und er soll laut Reitman eine Schlüsselrolle in dem Film haben. Ob auch Dan Aykroyd und Bill Murray wieder vorbeischauen werden, ist noch unklar. Auch sind weitere RückkehrerInnen aus Legacy noch nicht offiziell bestätigt, aber ich gehe davon aus, dass Mckenna Grace und Finn Wolfhard als Egons Enkelkinder und die neue Ghostbusters-Generation wieder mit von der Partie sein werden.

Ghostbusters: Legacy hat den Fans genau die richtige Dosis Nostalgie geboten und zugleich neue Hauptfiguren eingeführt, die das Franchise künftig tragen sollen. Zwar war der  $75 Mio teure Film mit knapp über $200 Mio Einspiel kein Überflieger an den Kinokassen, hatte aber Ende 2021 immer noch mit der Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen. Nach sehr positiver Mundpropaganda für den Film, kann man hoffen, dass die Fortsetzung kommerziell noch erfolgreicher werden wird und der für Weihnachten angesetzte Kinostart spricht für großes Vertrauen seitens Sony in das Franchise. In unsere Kinos soll der nächste Film voraussichtlich am 21.12.2023 kommen.

Neben einem direkten Sequel entwickelt Sony zudem einen Animationsfilm, eine neue Animationsserie und neue Videospiele aus dem Ghostbusters-Universum.