Dirty Dancing 3

Patrick Swayze und Jennifer Grey in Dirty Dancing (1987) © Lionsgate

Quelle: Deadline

Jennifer Grey hat wieder die Zeit ihres Lebens!

Nachdem es bereits letzten Monat erste Gerüchte über einen neuen Dirty-Dancing-Film mit Originaldarstellerin Grey gab, wurde dieser vom Lionsgate-CEO Jon Feltenheimer offiziell bestätigt. Genau genommen wird es sich dabei um Dirty Dancing 3 handeln, da 2004 bereits Dirty Dancing 2 (OT: Dirty Dancing: Havana Nights) mit Diego Luna und Romola Garai erschienen ist, der jedoch abgesehen von einem Cameo von Patrick Swayze mit dem Original nichts gemeinsam hatte. Beim nächsten Film wird es anders sein, denn dieser soll eine direkte Fortsetzung des Tanzfilm-Klassikers werden und Jennifer Grey in ihrer Golden-Globe-nominierten Rolle zurückbringen. Grey wird den neuen Film auch produzieren. Ihr Co-Star Swayze verstarb leider schon 2009.

Jonathan Levine (Warm Bodies) führt beim neuen Film Regie, das Duo Mikki Daughtry und Tobias Iaconis (Drei Schritte zu Dir) schrieb das Drehbuch.

Feltenheimer erklärte, dass der neue Dirty Dancing dem Geist der Vorlage treu bleiben wird: (aus dem Englischen)

Es wird genau die Art romantischer, nostalgischer Film sein, auf den die Franchise-Fans gewartet haben, und der den ersten Film zum bestverkauften Archivtitel in der Geschichte des Unternehmens gemacht hat.

Die Liebesgeschichte zwischen 17-jährigen Baby (Grey) und ihrem Tanzlehrer Johnny (Swayze) gilt für viele als die Krönung des Tanzfilm-Booms der Achtziger, dem Kinohits wie Flashdance und Footloose vorausgingen. Alleine in Deutschland lockte Dirty Dancing 1987 rund 8,7 Millionen Besucher in die Kinos. Bis heute begeistert der Film die Zuschauer und es ist kein Zufall, dass Dirty Dancing zu den Filmen gehört, die seit der Wiedereröffnung der Kinos nach der Corona-Schließung in vielen Lichtspielhäusern wiederaufgeführt wurde.

Produziert für lediglich $5 Mio, spielte Dirty Dancing weltweit rund $215 Mio ein, und zog neben der eingangs erwähnten Quasi-Fortsetzung auch ein weltweit erfolgreiches Musical, eine kurzlebige TV-Serie und ein dreistündiges Fernsehfilm-Remake mit Abigail Breslin als Baby, das 2017 von ABC ausgestrahlt wurde, nach sich. Der Film machte vor allem Swayze zum Superstar, der diesen Status einige Jahre später mit Ghost – Nachricht von Sam endgültig zementierte.

Wenn die Macher Dirty Dancing 3 richtig angehen, könnte das Sequel von der weiterhin hoch im Kurs stehenden Achtziger-Nostalgie profitieren. Eine ganze Generation ist mit dem Originalfilm aufgewachsen und könnte neugierig sein, wie Babys Leben nach dem schicksalhaften Sommer von 1963 weiterging.

Zum Abschluss noch die ikonischste Szene aus dem Originalfilm: