Dirty Dancing 2

Patrick Swayze und Jennifer Grey in Dirty Dancing (1987) © Lionsgate

Quelle: People

Damit hat wohl noch kaum jemand gerechnet. Der vermutlich beliebteste Tanzfilm aller Zeiten, Dirty Dancing, wird fortgesetzt, und zwar nicht nur im Titel und ohne jegliche Verbindung zum Original, wie es der hierzulande 2004 als Dirty Dancing 2 erschienene Film tat, sondern mit der inzwischen 60-jährigen Originaldarstellerin Jennifer Grey zurück in der Rolle der Frances "Baby" Houseman sowie als ausführende Produzentin des Films.

Lionsgate kündigte die Fortsetzung im August offiziell an, jegliche Details zum Inhalt sind jedoch bislang geheim geblieben. Natürlich wird ein zentrales Element des Originalfilms im Nachfolger, den ich vorerst bequemlichkeitshalber als "echten" Dirty Dancing 2 bezeichnen werde, fehlen: die Chemie zwischen Babys Grey und ihrem Tanzlehrer und -partner Johnny Castle, gespielt von Patrick Swayze. Swayze starb leider 2009 an Bauchspeicheldrüsenkrebs, und bis zu seinem Tod galt sein Auftritt in Dirty Dancing neben seinem Auftritt  im Megahit Ghost – Nachricht von Sam als die bezeichnendste Rolle seiner Karriere. Im bisherigen Dirty Dancing 2 absolvierte Swayze einen kurzen, aber sehr gut bezahlten Gastauftritt, jedoch in einer anderen Rolle als im Original.

Wie geht der neue Film also mit Swayzes Tod um? In einem Interview mit dem People Magazine hat Grey die Sorge vieler Fans des ersten Films zerstreut, das Sequel würde Patrick Swayzes ikonische Rolle neu besetzen: (aus dem Englischen)

Alles, was ich sagen kann, ist, dass man niemanden ersetzen kann, der verstorben ist – man versucht nie, etwas so Magisches zu wiederholen. Man muss etwas Neues ausprobieren.

Ich weiß zwar nicht, welche Geschichte der neue Dirty Dancing 2 erzählen wird, doch es wäre definitiv ein Fehler, zu versuchen, Swayze zu ersetzen. Daher halte ich das für die richtige Entscheidung. Ich gehe sowieso davon aus, dass Grey eher eine Nebenrolle in dem Film haben wird, während ein neues junges Paar die Tanzbühne betreten wird. Bald werden wir mehr erfahren.

Jonathan Levine (50/50 – Freunde fürs (Über)Leben) wird beim neuen Film Regie führen. Mikki Daughtry und Tobias Iaconis (Drei Schritte zu Dir) schrieben das Drehbuch. Wann der Film gedreht und veröffentlicht werden soll, ist noch nicht bekannt.

Der erste Dirty Dancing lockte 1987 knapp 8,7 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos, und während der Corona-Zeit letzten Sommer wurden deutschlandweit gut besuchte Wiederaufführungen des Films gezeigt, in regulären Lichtspielhäusern wie in Autokinos.

Bis wir Euch mehr zu Dirty Dancing 2 erzählen können, unten der bislang beste Dirty-Dancing-Nachfolger: