Beste Serien aller Zeiten

Quelle: The Hollywood Reporter

Wieder eine Liste! Aber gebt es zu, Ihr liebt Listen. Wir alle tun es, auch wenn sie hauptsächlich dazu dienen, sich darüber zu beklagen, was darauf fehlt, was höher sein sollte, was niedriger oder um einfach festzustellen, was man von der jeweiligen Film- oder Serienliste schon gesehen hat. Die Frage, die diesmal im Raum stand, lautete: “Welche sind die besten Fernsehserien aller Zeiten?” Gerade in den letzten zehn Jahren ist diese Frage zunehmend schwieriger zu beantworten. Wir leben im Goldenen Zeitalter der Serien. Wer vielen aktuellen Serien folgt, wird kaum bestreiten, dass viele TV-Serien es heutzutage locker mit dem Kino aufnehmen können, was Maßstäbe und Dramaturgie angeht, bloß mit dem Vorteil, dass man sich für die Geschichte und die Charaktere mehr Zeit lassen kann (wenn man es richtig angeht). Was sind sonst Serien wie “Game of Thrones”, “Breaking Bad” oder “True Detective”, wenn nicht durch und durch leinwandtauglich?

ANZEIGE

Das soll nicht heißen, dass es früher keine guten Serien gab, doch die Messlatte für Serien und die Erwartungen der Zuschauer sind in den letzten Jahren deutlich höher geworden. Begünstigt wird das auch durch Video-on-Demand-Dienste, die Binge-Watching ermöglichen, sodass Serienfans nicht immer von Woche zu Woche auf eine neue Folge warten müssen, was die Attraktivität serieller Erzählung steigert. Serien sind die Zukunft.

Listen über die besten TV-Serien aller Zeiten gibt es eigentlich jedes Jahr und in verschiedensten Formen. In Vergangenheit haben wir Euch schon die Top 100 der bestgeschriebenen Serien aller Zeiten präsentiert, die das Ergebnis einer Abstimmung unter Drehbuchautoren war. Was zeichnet also die neuste Serienliste aus?

Das Branchenblatt The Hollywood Reporter hat diesmal die Film- und Serienindustrie wählen lassen. Die Liste repräsentiert also das, was Hollywood serientechnisch am besten findet. Insgesamt über 2800 Industrieleute wurden zur Abstimmung über ihren persönlichen Favoriten gebeten, darunter 779 Schauspieler, 365 Produzenten und 268 Regisseure. In der finalen Liste finden sich einige Überraschungen, besonders was bestimmte Platzierungen angeht, doch in den oberen Rängen treffen wir die üblichen Verdächtigen an. Schließlich leben auch in Hollywood Menschen wie du und ich, und deren Vorlieben bei den Serien  unterscheiden sich nicht sehr stark von denen eines geneigten Serienfans.

Hier ist die Top 100 der beliebtesten TV-Serien aller Zeiten in Hollywood:

100. “Desperate Housewives”
99. “Fawlty Towers”
98. “Familienbande”
97. “Ally McBeal”
96. “Alle lieben Raymond”
95. “Battlestar Galactica”
94. “Parenthood”
93. “Drei Mädchen und drei Jungen”
92. “The Bob Newhart Show”
91. “The Americans”
90. “Arrow”
89. “Detektiv Rockford – Anruf genügt”
88. “It’s Always Sunny in Philadelphia”
87. “Scrubs – Die Anfänger”
86. “True Blood”
85. “Law & Order”
84. “Alias – Die Agentin”
83. “Mini-Max”
82. “Gilligans Insel”
81. “Law & Order: Special Victims Unit”
80. “Familie Feuerstein”
79. “Sesamstraße”
78. “Eine schrecklich nette Familie”
77. “Scandal”
76. “Full House”
75. “Doctor Who”
74. “24”
73. “Alfred Hitchcock Presents”
72. “Mork vom Ork”
71. “California High School”
70. “Bezaubernde Jeannie”
69. “Entourage”
68. “Firefly”
67. “Das Model und der Schnüffler”
66. “Taxi”
65. “Family Guy”
64. “Dr. House”
63. “Polizeirevier Hill Street”
62. “Verliebt in eine Hexe”
61. “Roseanne”
60. “Murphy Brown”
59. “Monty Python’s Flying Circus”
58. “How I Met Your Mother”
57. “The Good Wife”
56. “Wunderbare Jahre”
55. “Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert”
54. “Der Prinz von Bel-Air”
53. “Lass es, Larry!”
52. “True Detective”
51. “Gilmore Girls”
50. “Voll daneben, voll im Leben”
49. “Orphan Black”
48. “Golden Girls”
47. “The Dick Van Dyke Show”
46. “Veep – Die Vizepräsidentin”
45. “Homeland”
44. “Downton Abbey”
43. “The Carol Burnett Show”
42. “Castle”
41. “Happy Days”
40. “Frasier”
39. “All in the Family”
38. “Friday Night Lights”
37. “Dexter”
36. “Die Muppet Show”
35. “Raumschiff Enterprise”
34. “South Park”
33. “Sherlock”
32. “Parks and Recreation”
31. “Das Büro”
30. “The Wire”
29. “Six Feet Under”
28. “Emergency Room”
27. “Buffy – Im Bann der Dämonen”
26. “Orange is the New Black”
25. “The Big Bang Theory”
24. “The Walking Dead”
23. “Cheers”
22. “Will & Grace”
21. “House of Cards”
20. “Twin Peaks”
19. “The Mary Tyler Moore Show”
18. “30 Rock”
17. “Twilight Zone”
16. “Arrested Development”
15. “Lost”
14. “Modern Family”
13. “M*A*S*H”
12. “Sex and the City”
11. “The West Wing – Im Zentrum der Macht”
10. “Die Simpsons”
9. “Mad Men”
8. “I Love Lucy”
7. “Saturday Night Live”
6. “Die Sopranos”
5. “Seinfeld”
4. “Game of Thrones”
3. “Akte X”
2. “Breaking Bad”
1. “Friends”
___________________________________________________

Am Ende siegte also doch Comedy über Drama.

Alles in allem entspricht die Liste den Erwartungen, auch wenn der Spitzenplatz für “Friends” vielleicht ein wenig überrascht. Denkt man über den Einfluss, den die Serie hatte, und das Kulturphänomen, zu dem sie wurde, nach, macht es aber auch irgendwie Sinn.

Natürlich vermisse auch ich einige Serien auf der Liste. Insbesondere verwunderlich und ungerecht finde ich, dass die großartige Polizeiserie “The Shield” es nicht unter die Top 100 geschafft hat. Bis heute hat “The Shield” eine der besten Finalfolgen einer TV-Serie überhaupt. Auch die Abwesenheit der kurzlebigen, aber sehr kultigen britischen Comedyserie “Spaced”, die Edgar Wright, Simon Pegg und Nick Frost erstmals zusammengebracht hat, ist im höchsten Maße bedauernswert. Wenn wir schon beim britischen Fernsehen sind, fällt auch die Krimiserie “Luther” durch Abwesenheit auf.

Überraschend ist es hingegen, dass “Dexter”, trotz der von vielen gehassten finalen Season, es doch so weit oben auf der Liste geschafft hat und sich vor “Firefly”, “24” und “The Good Wife” platzierte. Dass “Die Simpsons” so weit oben ist, ist vor allem dem guten Willen zu verdanken, den die Serie in ihren frühen Staffeln sich verdient hat.

Interessant ist auch anzumerken, dass während zwei “Law & Order”-Serien unter die Top 100 kamen, weder “Navy CIS”– noch “CSI”-Dauerbrenner in der Top 100 weit unt breit zu finden sind, ebenso wenig wie “Criminal Minds” oder “Bones – Die Knochenjägerin”. Die Serien haben zweifelsohne viele Fans, sonst würden sie nicht so lange schon laufen, doch offenbar nicht viele davon in Hollywood.

Wie findet Ihr die Liste? Fehlen Euch Serien darauf und findet Ihr, dass einige Serien zu gut oder zu schlecht abgeschnitten haben? Lasst uns Eure Meinung hören!

  • Maxim B.

    Band of Brothers?!?!?

    • Haehnchen

      ist ne ppv miniserie, sowas wird nicht berücksichtigt.

  • Cooder

    Wie üblicherweise bei solchen Listen, kann ich mich mit der Reihenfolge und Auswahl nicht wirklich anfreunden. “Firefly”, “True Detective”, “Sherlock” und “Dr. Who” viel zu weit hinten. Viel zu viele belanglose amerikanische Serien und es fehlen einige wichtige und gute Serien, z.B. “Colombo”, “Mit Schirm, Charme und Melone”, “Für alle Fälle Fitz” und und und

  • Clementos Bogner

    Und wo ist Raumschiff Voyager?

  • Lacy Leech

    Mir fällt das süße linke Leben (The history man). Die meisten Titel der Auswahl habe ich nie gesehen und auch nicht vor. So viel zur Qualität 🙂

  • Lacy Leech

    Mir fehlt das süße linke Leben (The history man). Die meisten Titel
    der Auswahl habe ich nie gesehen und auch nicht vor. So viel zur
    Qualität 🙂

    Bearbeiten

    Antworten

    Teilen ›

  • Janine Fips Keil

    Ähm….. mir fehlt ganz klar Stargate. Eine der erfolgreichsten Serien überhaupt

  • Advory

    DW hat seinen Platz verdient! Auch wenn ich die neueren Folgen nicht mehr GANZ so toll finde: Doctor Who bleibt Doctor who♥

  • Haehnchen

    naja saturday night live als serie zu bezeichnen find ich fehl am platz… das ist ein reines comedy episoden format mit sketchen. sowie damals eben rtl samstag nacht (was ja ne kopie davon ist)…

    ansonstne… friends auf 1? ohje… das war so mies, ich habs keine 4 folgen ausgehalten.

    lost auch viel zuw eit oben, die serie war echte runfug, die erste staffel war noch interessant, dann wurds einfach nur noch bescheuert und man merkte das jj arbams und co gar nicht mehr wussten worauf sie eigentlich hinaus wollten.

    hätte es bei dexter nicht die unsägliche staffeln 6 und 8 gegeben wäre sie sicher auch deutlich weiter vorn.

    sherlock nur auf 33 find ich nen schlag isn gesicht, für mich eindeutig ne top 10 platzierung, aber vllt auch aufgrund der wenigen episoden problematisch zu behandeln.

    dr house gehört natürlich auch viel weiter nach vorne. wenn man bedenkt das sogar son mist wie buffy soweit vorne liegt.

    das the shield fehlt find ich auch extrem bescheuert, und das so dauerbrenner wie csi und bones fehlen wirkt auch irgendwie seltsam bedenkt man die quoten.

    keine ahnung was hier für kretieren ne rolle spielten, aber mit meinen stimmen sie jedenfalls nicht über ein…

    und viel zu viel comedy kram. zumal ich comedy zeugs zu meist auch nicht als serie betrachte das es sich hier im seltensten fall um eine fortführende handlung handelt. wenn dann meist nur für ein paar zusammenhängeende episoden, oder das ende einer solchen comedy serie…

    aber wenn schon soooooviel comedy vertreten ist, wo ist king of queens, oder hör mal wer da hämmert (TOOL TIME tim allen, großartig) das ist sowas von in die popkultur mit eingegangen… naja imemrhin al bundy hats geschafft… wobei ich die serie nie so richtig mochte, war mir zu prollig.