Atlanta Medical Staffel 3

© 2018 FOX Broadcasting

Quelle: FOX Broadcasting

Zuschauer können offenbar wirklich nicht genug von Ärzteserien bekommen. "Grey’s Anatomy" ist aktuell im 15. Jahr, "The Good Doctor" wurde bereits um eine dritte Staffel verlängert, "Chicago Med" um eine fünfte, und "New Amsterdam" läuft erfolgreich seit September. Keine Ausnahme ist auch "Atlanta Medical" (OT: "The Resident"). Während es bei den meisten Serien üblich ist, dass die Zuschauerzahlen Jahr um Jahr ein wenig (oder deutlich) sinken, konnten sich die Quoten von "Atlanta Medical" in der zweiten Staffel gegenüer dem Vorjahr sogar verbessern. Im Schnitt erzielt jede Folge mehr als 5 Millionen Zuschauer, was sie aktuell zur zweiterfolgreichsten Dramaserie des US-Senders FOX (nach "9-1-1") macht sowie zur vierterfolgreichsten in der relevanten Zielgruppe 18-49.

Daher dürfen sich Assistenzarzt Conrad Hawkins (Matt Czuchry) und Krankenschwester sowie sein Love Interest Nic Nevins (Emily VanCamp) weiter um die Patienten des Chastain Park Memorial Hospital kümmern. FOX hat "Atlanta Medical" um eine dritte Staffel verlängert, die im Herbst in den USA Premiere feiern wird. Wenn die Zuschauerzahlen so stabil bleiben wie bisher, erwartet die Serie noch eine lange Zukunft.

In Deutschland strahlte ProSieben die erste Staffel Ende letzten Jahres von Oktober bis Dezember aus. Allerdings erfreute sich "Atlanta Medical" hierzulande keiner so großen Beliebtheit und konnte mit ProSiebens Dauerbrenner "Grey’s Anatomy" nicht mithalten. Wann Staffel 2 hierzulande losgeht, steht noch nicht fest. Neu an Bord in der zweiten Season sind Jane Leeves ("Frasier") als orthopädische Chirurgin Kitt Voss, Jenna Dewan ("Witches of East End") als Julian Booth, eine ehemalige Vertreterin für medizinische Geräte des Unternehmens Quivadis, und Michael Weston ("Houdini & Doyle") als Gründer und CEO des besagten Unternehmens. Glenn Morshower und Malcolm-Jamal Warner wurden in der zweiten Staffel zur Hauptbesetzung befördert.