The Purge Election Year Trailer

Quelle: Universal Pictures

Am 30. Juni wird in Deutschland neben Ice Age 5 noch ein weiteres Sequel als Alternativprogramm für Erwachsene in den Kinos erscheinen. In The Purge: Election Year geht die Säuberung, die 2013 als ein Home-Invasion-Horrorfilm begann und 2014 als bitterböser Actionthriller die Handlung in die Straßen während einer Purge-Nacht verlegte, in die dritte Runde. Universal Pictures hat jetzt einen brandneuen Trailer und offizielle Plakate zur Fortsetzung veröffentlichlicht. Die albtraumhaft anmutenden Bilder darin erinnern mehr an die Horror-Atmosphäre aus Teil 1, doch es wird auch deutlich gemacht, dass in puncto Action und Geballer die Linie des Vorgängers fortgesetzt wird. Ihr könnt die Vorschau unten wahlweise in deutscher oder in englischer Sprachfassung sehen:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Auch die grellen Filmposter muten wirklich unheimlich an:

The Purge Election Year Trailer & Poster 4The Purge Election Year Trailer & Poster 1The Purge Election Year Trailer & Poster 2The Purge Election Year Trailer & Poster 3

Im Gegensatz zum zweiten Film setzt The Purge: Election Year seinen Vorgänger direkt fort und bringt mit Frank Grillo auch dessen Hauptdarsteller zurück, der nach dem widerwilligen Beschützer von Unschuldigen während einer Purge-Nacht zum Sicherheitschef einer Senatorin ("Lost"-Star Elizabeth Mitchell) aufgestiegen ist, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Tradition der Purge abzuschaffen und damit den Gründungsvätern der neuen Nation ein Dorn im Auge ist. Um die Einsätze noch weiter zu erhöhen und den Fokus des Films zu vergrößern, ist die Purge im dritten Film zu einer Touristenattraktion geworden, die Mordlustige aus aller Welt in die USA kommen lässt, wo sie 12 Stunden lang ihren dunkelsten Trieben ungestraft freien Lauf lassen dürfen.

Wie schon zum Release des ersten Trailers angemerkt, finde ich immer noch, dass es ein Geniestreich war, dem Film im Jahr der US-Präsidentschaftswahl den Zusatztitel Election Year zu verpassen und so vom kostenlosen Marketing zu profitieren. Ich habe keine großen Erwartungen an den Film, doch das war auch schon beim zweiten so, der mich dann positiv überrascht hat und das Potenzial seiner (zugegebenermaßen bescheuerten) Prämisse deutlich besser ausgenutzt hat als der erste Film, der nur eine Variation von The Strangers, Them und Co war.

Offizieller Inhalt:

"Zwei Jahre sind vergangen, seitdem Leo Barnes (Frank Grillo) sich während der PURGE-Nacht im letzten Moment dagegen entschied, an dem Mann Rache zu üben, der Schuld am Tod seiner Tochter hatte.  Es ist Wahljahr und mittlerweile arbeitet er als Sicherheitschef der Senatorin Charlie Roan (Elizabeth Mitchell). Mitten in ihrer Präsidentschaftskampagne steht die alljährliche PURGE-Nacht bevor, die ihre politischen Gegner natürlich nicht ungenutzt lassen wollen. Nach einem hinterhältigen Verrat ist die bedingungslose Jagd auf die Senatorin eröffnet und Leo hat alle Hände voll zu tun, die Senatorin aus der Schusslinie zu bringen und die Nacht zu überleben …"