Steven Spielberg American Sniper

Quelle: Deadline

Weitere wichtige Neuigkeiten für alle Indy-Fans: Steven Spielberg wünscht sich, beim neuen IndianaJones-Film Regie führen zu dürfen! Dies sollte selbst den stursten Reboot-Verneiner dann doch wieder etwas aus der Ecke locken, schließlich hat Spielberg bei allen vier IndianaJones-Filmen Regie geführt und bis auf Teil 4 kam das ja immer sehr gut beim Publikum an. Spielberg war schon letzte Woche gut auf eine Neuauflage der Abenteuer-Filmreihe zu sprechen und äußerte sich positiv zu Disneys Plänen, Chris Pratt als neuen Hauptcharakter des Franchises zu etablieren. Nun habe der 3-fach oscarprämierte Regisseur laut Insiderquellen gesagt, dass er bei einem guten Skript auch wieder mit an Bord wäre.

Noch scheint hier aber noch überhaupt nichts in trockenen Tüchern zu sein, denn noch nicht einmal ein Skript für den fünften IndianaJones-Teil steht bis jetzt fest, und sowohl Spielberg als auch Pratt haben natürlich schon sehr volle Terminkalender. Sinn würde das Ganze trotzdem durchaus ergeben, hat sich Steven Spielberg ja schon für Jurassic World (Trailer) positiv für Chris Pratt ausgesprochen, und jetzt, wo der erfolgreiche und extrem beliebte jungen Star aus Guardians of the Galaxy (Trailer) damit jetzt schon eine berühmte Spielberg-Filmreihe wiederbeleben soll, warum dann nicht gleich noch eine andere?

In die Kinos würden die Namen Pratt und Spielberg, natürlich auch Indiana Jones selbst, sicher viele zahlende Zuschauer locken, ob das Ganze die Fans wirklich zufriedenstellt, ist natürlich eine andere Geschichte, doch kann es denn wirklich viel schlimmer werden als Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels? Ich glaube nicht, und ein Reboot wird so oder so kommen, also warum nicht mit Spielberg und Pratt. Was haltet ihr von Disneys Plänen?