Quellen: Shortlist, LRM

Jurassic World 2 (oder Jurassic Park 5, wenn man genau sein will und nicht davon ausgeht, dass der letzte Film ein Franchise-Reboot war) wird am 7.06.2018, als letzter großer Film vor dem Auftakt der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, in die deutschen Kinos kommen. Das wissen wir bereits seit geraumer Zeit, ebenso dass Hauptdarsteller Chris Pratt und Bryce Dallas Howard (diesmal ohne High Heels!) aus dem letzten Film zurückkehren werden. Regie übernimmt bei dem Film Juan Antonio Bayona, der mich bereits mit Das Waisenhaus und The Impossible beeindruckte, wobei Jurassic-World-Regisseur Colin Trevorrow als Drehbuchautor weiterhin am Franchise aktiv beteiligt bleibt.

Was wir jedoch nicht wissen, ist, worum es im Nachfolger zum vierterfolgreichsten Film aller Zeiten gehen wird. Jurassic World hat einige Samen für die Zukunft der Reihe gesät, als B.D. Wongs Dr. Henry Wu die Insel mit einigen Dinosaurier-Embryos verlassen hat, doch wohin das führen wird, darüber können wir nur spekulieren. Und zu diesen Spekulationen gehört für die zahlreichen Fans der Filme auch die Frage, ob wir im nächsten Film beliebte Charaktere aus Jurassic Park wiedertreffen dürfen, allen voran natürlich Jeff Goldblums Ian Malcolm und Sam Neills abenteuerlichen Paläontologen Dr. Alan Grant. Goldblum äußerte in Vergangenheit bereits mehrfach seine Bereitschaft, zum Franchise zurückzukehren (er spielte ja auch schließlich im Independence-Day-Sequel mit). Bei Sam Neill, der zuletzt in der britischen Serie „Peaky Blinders“ zu sehen war, sieht es schlechter aus. Die Frage, ob sein Charakter in Jurassic World 2 dabei sein würde, hat er auf humorvolle Weise verneint: (aus dem Englischen)

Ich denke, das Problem besteht darin, dass niemand weiß, wo Alan Grant steckt. Er hat sich von der Paläontologie zurückgezogen. Er hat die Dinosaurier und die Rennerei satt. Er ist nicht mehr ganz so flink und fit wie früher und lebt jetzt in Dayton, Ohio, wo er ein sehr erfolgreiches Buchhaltungsunternehmen führt. Entweder das oder er ist tot. Wie verarbeitet man auch diese Erlebnisse? Ich denke nicht, dass Therapeuten darin geübt sind, mit Traumata nach Begegnungen mit Dinos umzugehen. Nein. Über so etwas kommt man nicht hinweg. Buchhaltung wäre ein möglicher Weg.

Er fügte jedoch auch hinzu, dass ihn bislang auch niemand gefragt hat:

Es gab keinen Anruf. Und niemand kann Grant finden. Er ist verschwunden. Jemand fand seinen Hut. Er trieb auf dem Hudson River, aber danach hat man nie etwas von ihm gehört.

Neill spielte Alan Grant im ersten und im dritten Film der Reihe. Einerseits fände ich es toll, ihn und Goldblum in der Reihe wiederzusehen. Andererseits muss es auch Sinn ergeben, weshalb sie wieder Teil der Geschichte werden und es darf nicht an den Haaren herbeigezogen wirken. Am wichtigsten ist nämlich ein schlüssiger Plot (weshalb auch kein weiterer Jurassic-Park-Film funktionieren kann, in dem die Dinos schon wieder aus einem Park ausbrechen und die Besucher fressen) und wenn es einen klugen Weg gibt, diese Charaktere in den Plot einzuarbeiten, bin ich auf jeden Fall dafür. Jurassic World war als eine Art kreatives Reboot der Reihe angelegt, das zwar den vergangenen Filmen (allen voran dem ersten) Respekt zollte, die Geschichte in gewisser Hinsicht von vorne aufrollte, mit Chris Pratt mehr oder weniger in Neills Rolle. Daher kann ich auch verstehen, wenn die Macher die Vergangenheit weiterhin ruhen lassen, so gerne ich Grant und Malcolm wieder gemeinsam in einem Jurassic-Park-Film sehen würde.

Derweil verriet Regisseur Bayona kürzlich in einem Interview, dass Jurassic World von Trevorrow als eine Trilogie angelegt wurde (wie alle Franchises in Hollywood, oder?):

Es ist sehr interessant. Jurassic World ist von Colin Trevorrow als Trilogie konzipiert. Wir schreiben das zweite Kapitel und es ist sehr interessant zu sehen, wohin er die Geschichte führt. Ich bin mit Steven Spielbergs Filmen aufgewachsen und ich liebe diese Filme und ihr Vermächtnis, sodass es wichtig ist, diesem Vermächtnis treu zu bleiben und gleichzeitig Neues zu erschaffen, das den Zuschauern gefällt. Wir sind immer noch sechs Monate von dem Drehbeginn entfernt und bislang sieht es gut aus. Es ist gerade sehr aufregend.

Wenn der Erfolg der nächsten beiden Filme mit dem von Jurassic World auch nur annähernd mithalten kann, dann wird das Franchise mit Sicherheit über die Trilogie auch hinausgehen…

Was erhofft Ihr Euch von Jurassic World 2?