Wie werde ich ihn los in 10 Tagen Serie

Kate Hudson und Matthew McConaughey in Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen (2003) © Paramount Pictures

Quelle: TVLine

ANZEIGE

Vor seiner schauspielerischen McConaissance mit Killer Joe, "True Detective", The Wolf of Wall Street, Mud und Dallas Buyers Club war Matthew McConaughey lange als Darsteller federleichter romantischer Komödien bekannt, in denen er häufig den Oberkörper frei machen durfte. Es waren Filme wie Wedding Planner, Zum Ausziehen verführt oder sein größter Romcom-Kassenhit Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen, durch die die meisten Kinogänger ihn kannten und sein Talent dementsprechend lange unterschätzten.

Der letztgenannte Film soll demnächst wiederbelebt werden, jedoch nicht in Form einer Fortsetzung, sondern als eine Serie für die mobile Streaming-Plattform Quibi. Ins Leben gerufen vom ehemaligen Disney-Vorsitzenden und DreamWorks-Animation-Mitbegründer Jeffrey Katzenberg, soll Quibi seinen Abonnenten Serien in Snackportionen servieren. Das bedeutet, dass die einzelnen Episoden nur sieben bis zehn Minuten lang sein sollen. So kann man auf einer kurzen Busfahrt oder mal eben auf dem Klo gleich eine oder mehrere Serienepisoden sehen.

Zahlreiche namhafte Schauspieler und Filmschaffende wurden von Quibi bereits verpflichtet, darunter Steven Spielberg, Kiefer Sutherland und Zac Efron. Der Anbieter setzt auf bekannte Namen und Marken. So wird von Quibi beispielsweise die Kultserie "Auf der Flucht" neu aufgelegt. Auch Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen (OT: How to Lose a Guy in 10 Days) soll natürlich vom Bekanntheitsgrad des Films profitieren.

Die Serie soll eine moderne Adaption des Ausgangsmaterials sein und wird von Gary Branum ("The Mindy Project") geschrieben. Sie wird von einem sexbesessenen Werbefachmann und einer jungen aalglatten Online-Kolumnistin handeln, die sich ein für alle Mal beweisen müssen, dass sie in der Lage sind, monogam zu sein. Eine Beziehung aufrechtzuerhalten entpuppt sich jedoch schwieriger als Andie Anderson es im Originalfilm aussehen ließ.

Kate Hudson spielte in dem Film von 2003 Andie, eine Journalistin, die für ihre Kolumne recherchiert, mit welchen Tricks eine Frau ihre Beziehung beenden kann. McConaughey verkörperte zugleich einen Womanizer, der mit seinen Kollegen die Wette abschließt, er könnte Andie dazu bringen, sich innerhalb von zehn Tagen in ihn zu verlieben.