Quelle: USA Network

Was haben ein Vietnam-Veteran und CIA-Agent (Jeremy Irvine), eine nordkoreanische Hausfrau (Han Hyo-joo) und ein Arbeiter (Brian J. Smith) auf einer Bohrinsel gemeinsam? Im dreiteiligen neuen Trailer zur Bourne-Spin-Off-Serie “Treadstone” sind sie Schläfer-Agenten eines geheimen Programms zur Verhaltensmodifikation, die aus Menschen skrupellose Killermaschinen macht. Die Idee kennt man natürlich schon aus den fünf Bourne-Filmen, deren Welt in der Serie ausgebaut werden wird. Das bedeutet wieder etliche Fälle falscher Identitäten, aber auch viel Franchise-typische, knochenbrechende Action.

ANZEIGE

Der Sender USA Network hat den 15. Oktober als Starttermin der Serie bekanntgegeben, deren erste Staffel zehn Folgen umfassen wird. Die Serie folgt nicht nur mehreren Charakteren in unterschiedlichen Teilen der Welt, sondern spielt scheinbar auch af mehreren Zeitebenen. So ist Irvines Charakter John Randolph Bentley 1973 in West-Berlin stationiert, wo er sich opfert, um einen anderen Agenten zu retten, und in die sowjetische Gefangenschaft kommt. Dort erwartet ihn perfide Hirnwäsche. Ebenfalls in der Siebziger-Zeitschiene dabei ist die deutsche Schauspielerin Emilia Schüle (“Kudamm ’56”), die in einer geheimen Einrichtung in Ost-Berlin arbeitet und eine besondere Beziehung zu Bentley aufbaut. Die Geschichte von Smiths Charakter Doug McKenna spielt hingegen in der Gegenwart. Omar Metwally (“Mr. Robot”), Michelle Forbes (“True Blood”) und Patrick Fugit (“Outcast”) verkörpert weitere Rollen in der Actionserie von Tim Kring, dem Schöpfer von “Heroes” und “Crossing Jordan”. Jason Bourne wird in der Serie zwar nicht selbst auftreten, die Ereignisse aus seinen Filmen sollen jedoch Auswirkungen auf die Handlung der Serie haben.

Außerhalb der USA wird Amazon Prime die Serie vertreiben. Ob “Treadstone” hierzulande dann zeitgleich mit dem US-Start im Oktober loslegt, wurde noch nicht bekanntgegeben. Wir werden Euch natürlich auf dem Laufenden halten.