Thor Love and Thunder Drehbeginn

Natalie Portman in Thor – The Dark Kingdom © 2013 Walt Disney Pictures/Marvel Studios

Quelle: Serena Williams Instagram

Die Corona-Pandemie hat die Start- und Produktionspläne aller Studios weltweit ordentlich durcheinander gebracht. Davon ist auch das sorgfältig und präzise durchgeplante Marvel-Kinouniversum nicht verschont geblieben. Das wie ein Uhrwerk laufende MCU musste seine vierte Phase daher komplett um mehrere Monate nach hinten verschieben und tauschte sogar den Abschlussfilm der Phase aus. Bei der Comic-Con-Ankündigung letztes Jahr war es noch Thor: Love and Thunder, der im Herbst 2021 die Phase zu Ende bringen sollte, doch nun wird es stattdessen Doctor Strange in the Multiverse of Madness im März 2022 tun. So ist zumindest der aktuelle Stand der Dinge. Thor: Love and Thunder wird nur einen Monat früher erscheinen, am 10.02.2022 in Deutschland. Die Dreharbeiten zu Taika Waititis Film sollten eigentlich diesen Sommer nach dem Drehende von Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings in Sidney beginnen. Da der Dreh zu Shang-Chi jedoch unterbrochen wurde und erst in den nächsten Monaten fortgeführt werden wird, verzögert sich dadurch auch der Thor-Dreh.

Natalie Portman, die von Waititi überzeugt werden konnte, im nächsten Film als Jane Foster zurückzukehren, nachdem sie seit The Dark Kingdom in keinem MCU-Film mit neuen Szenen aufgetaucht ist, hat in einem Interview mit Tennis-Legende Serena Williams verraten, dass der Drehbeginn jetzt für Anfang 2021 geplant ist. Außerdem erzählte sie, dass sie die Zeit während der Corona-bedingten Isolation dazu genutzt hat, Muskeln für ihre Thor-Rolle aufzubauen. Diese wird sie auch brauchen, denn in Love and Thunder darf sie als Lady Thor selbst Thors Hammer Mjölnir schwingen! Es war die Aussicht auf diese Entwicklung vom eindimensionalen Love Interest zu einer interessanteren Figur, die Portman dazu bewegt hat, zurückzukehren, nachdem sie mit dem MCU eigentlich schon abgeschlossen hatte. Auch ich hoffe, dass die Oscargewinnerin im nächsten Film endlich nicht mehr unterfordert wird wie bisher.

Neben Portman kehren auch Chris Hemsworth als Thor, Tessa Thompson als Valkyrie und Taika Waititi als Korg (diesmal mit größerer Rolle!) zurück. Neu dabei ist voraussichtlich Oscarpreisträger und ehemaliger Batman-Darsteller Christian Bale als Bösewicht des Films, dessen Identität noch geheim gehalten wird.

Wer vom ultrabunten, augenzwinkernd albernen Ton von Thor – Tag der Entscheidung nicht begeistert war, sollte sich darauf einstellen, dass Love and Thunder noch übertriebener werden wird. Waititi beschrieb sein Drehbuch als "völlig durchgeknallt" und "sehr romantisch", und ich denke, dass insbesondere der folgende Satz von ihm sehr aussagekräftig ist: (aus dem Englischen)

[…] als hätten wir eine Reihe Zehnjähriger gefragt, was in dem Film sein sollte, und sie hätten zu allem Ja gesagt.

Als großer Fan des letzten Films, freue ich mich wiederum sehr, dass Waititi als Regisseur und Autor zurückkehrt und dem Film wieder seinen eigenen, unverwechselbaren Touch verleiht.