Quelle: Vertical Entertainment

Auch wenn die dunkelsten Zeiten der Geschichte des Rassismus in den USA hoffentlich endgültig vorüber sind, prägen Rassenspannungen und ein Vermächtnis des strukturellen Rassismus die US-amerikanische Gesellschaft bis heute. Seit jeher werden in Hollywood deshalb Filme über direkten und indirekten Rassismus in Hollywood produziert. Manche handeln von den Auswirkungen der Ungleichheit und dem Alltagsrassismus heute, andere blicken auf entscheidende Momente und beschämende Kapitel der Ausgrenzung und Diskriminierung, aber auch auf die Triumphe der Bürgerrechtsbewegung zurück.

So auch das Drama The Walk – nicht zu verwechseln mit Robert Zemeckis' gleichnamigem 3D-Film aus dem Jahr 2015. Justin Chatwin ("Shameless") spielt darin den irisch-US-amerikanischen Polizisten Bill Coughlin, der in Boston im Jahr 1974 den wenig beneidenswerten Auftrag bekommt, schwarze Highschool-Schüler zu beschützen, die nach einer Anordnung des Richters Wendell Arthur Garrity Jr. zur Desegregation aus ihrer Nachbarschaft mit Bussen an eine zuvor rein weiße Schule in South Boston gebracht werden. Dabei wird Bill sowohl mit eigenen Vorurteilen konfrontiert als auch mit seinen Polizei-Kollegen, die gegen die Maßnahme sind und auf Bill Druck ausüben, sich zwischen "seinem" Volk und den Afroamerikanern zu entscheiden. Auch Bills Tochter Kate (Katie Douglas) wird im Laufe der gesellschaftlichen Umbrüche mit eigenen rassistischen Einstellungen konfrontiert.

Terrence Howard ("Empire"), Lovie Simone (Der Hexenclub), Malcolm McDowell (Uhrwerk Orange) und Jeremy Piven ("Entourage") spielen weitere Rollen in dem Film. Nachdem Piven nach mehreren Vorwürfen sexueller Belästigung in Hollywood zunächst in Ungnade gefallen war, wagt er langsam ein schauspielerisches Comeback in kleineren Filmrollen.

Daniel Adams (The Lightkeepers) inszenierte den Film und schrieb das Drehbuch gemeinsam mit dem Bürgerrechts- und Gefängnisreformaktivisten George Powell. In den USA ist der Streifen bereits im Juni in ausgewählten Kinos und digital erschienen, hierzulande hat er noch keinen Veröffentlichungstermin. Den bewegenden Trailer zu The Walk, einen Filmclip und das Filmplakat findet Ihr unten:

The Walk Trailer & Poster