Robert De Niro in The Irishman © 2019 Netflix

Quelle: The Tonight Show Starring Jimmy Fallon

ANZEIGE

Morgen ist es endlich soweit. Martin Scorseses seit über einem Jahrzehnt geplantes, dreieinhalbstündiges Gangsterepos The Irishman wird als Eröffnungsfilm des New York Film Festival seine Weltpremiere feiern. Dann zeigt sich, ob Netflix' bislang größte Filminvestition (das Budget wird auf $159 Mio geschätzt) gerechtfertigt war und die hohen Erwartungen an Scorseses möglicherweise letzten Film aus dem Mafia-Milieu erfüllt werden. Und die Erwartungen sind verdammt hoch. Wie könnte es auch anders sein bei einem Film, in dem Meisterregisseur Scorsese die Filmikonen Robert De Niro, Al Pacino, Joe Pesci und Harvey Keitel erstmals alle zusammenbringt? Hinzu kommen noch angeblich revolutionäre Verjüngungseffekte, mit denen De Niro und seine Co-Stars über mehrere Jahrzehnte gezeigt werden konnten, ohne die Rollen mit jüngeren Schauspielern zu besetzen.

Bei der Tonight Show mit Jimmy Fallon wurde jetzt im Vorfeld der Premiere ein brandneuer Trailer zu The Irishman veröffentlicht, der etwas mehr von dem Plot, aber auch von den verjüngten Stars zeigt als der erste Teaser. Nichtsdestotrotz hält sich die Vorschau mit den jungen Gesichtern noch weitgehend zurück, wobei die Aufnahme des jungen De Niro im Krieg schon beeindruckend aussieht. Ich vermute, dass der Großteil für den Wow-Effekt bei der Premiere aufgespart wird.

In The Irishman verkörpert Robert De Niro den berüchtigten Mafia-Auftragskiller Frank Sheeran, der auch den Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino) im Auftrag von Russell Bufalino (Joe Pesci) umgebracht haben soll. Das wird wohl De Niros beste Chance sein, den dritten Goldjungen neben seinen Oscars für Der Pate II und Wie ein wilder Stier zu platzieren.

Außerdem spielen in dem Film auch Anna Paquin ("True Blood"), Bobby Cannavale ("Boardwalk Empire"), Ray Romano ("Alle lieben Raymond"), Jesse Plemons ("Breaking Bad") und Stephen Graham (Snatch) mit.

In den USA wird The Irishman am 1. November in ausgewählten Kinos anlaufen, um sich für die Oscars zu qualifizieren. Außerdem war es Teil der Vereinbarung zwischen Scorsese und Netflix, dass der Film eine Kino-Auswertung bekommt. Es gibt aktuell keine festen Pläne für eine Kinoaufführung in Deutschland, jedoch wird darüber nachgedacht. Weltweit wird der Film dann am 27. November bei Netflix veröffentlicht werden. Für mich ist es eindeutig der meisterwartete Film für den Rest des Jahres und ich hoffe sehr, dass ich, wie schon bei Roma, die Gelegenheit bekommen werden, ihn im Kino zu sehen. Scorseses Filme gehören auf die Leinwand.

Unten findet Ihr noch das finale Poster zu The Irishman:

The Irishman Trailer & Poster