The Gifted Staffel 2 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

X-Men-Serie "The Gifted" hat einen weiteren Tiefpunkt erreicht. Mit nur 1,9 Millionen Gesamtzuschauern lag die neuste Folge 18% unter der Vorwoche und 37% unter dem Vorjahr. Es war die bislang quotenschwächste Episode der Serie. In der werberelevanten Zielgruppe 18-49 ging es gegenüber der Vorwoche um 14% runter auf 600,000 Zuschauer.

ANZEIGE

Im Vorprogramm baute "Lethal Weapon" 8% ab und erreichte 2,8 Millionen Gesamtzuschauer. Der Wert lag 28% unter der entsprechenden Folge aus dem letzten Jahr. In der Zielgruppe 18-49 baute "Lethal Weapon" ebenfalls 14% ab und erreichte 600,000 Fans.

"Roseanne"-Nachfolger "The Conners" verlor abermals Zuschauer und lockte 6,9 Millionen US-Amerikaner vor ihre Fernseher (-11%), davon 1,5 Millionen in der begehrten Zielgruppe 18-49 (-17%). Im Anschluss sank "The Kids Are Alright" um 15% auf 4,6 Millionen Gesamtzuschauer. In der Zielgruppe 18-49 schalteten eine Million Interessierte ein (-23%). "Black-ish" fiel ganz leicht auf 4 Millionen Zuschauer und erreichte in der Zielgruppe eine Million 18- bis 49-Jährige (-9%). "Splitting Up Together" fiel um 11% auf 2,9 Millionen Zuschauer sowie um 22% in der Zielgruppe auf 700,00 18- bis 49-Jährige.

Die Nathan-Fillion-Serie "The Rookie" fiel um 11% auf 4 Millionen Zuschauer und damit aus ein neues Tief. In der Zielgruppe zählte die Serie 700,000 Interessierte (-13%).

"The Flash" erzielte bei The CW 1,7 Millionen Gesamtzuschauer und war stabil. In der Zielgruppe ging es für die Superheldenserie jedoch um 14% runter auf 600,000 Fans zwischen 18 und 49. "Black Lightning" fiel im Anschluss um 7% auf 900,000 Gesamtzuschauer, davon 300,000 wieder in der Zielgruppe 18-49. Es war ein neues Quotentief der Serie.

"New Amsterdam" erreichte bei NBC 6 Millionen Zuschauer insgesamt (-10%) sowie 1,1 Millionen in der Zielgruppe 18-49 (-15%). Im Vorprogramm fiel "This Is Us" um 5% auf 8,5 Millionen Gesamtzuschauer, davon 2 Millionen in der begehrten Zielgruppe 18-49.

"Navy CIS" war mit 12,5 Millionen Gesamtzuschauern stabil und gewann den Abend. In der Zielgruppe 18-49 verbuchte die Krimiserie einen Anstieg um 8% auf 1,4 Millionen. "FBI" war unverändert stark und erreichte 9,2 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe zog die Serie um 10% an und erreichte 1,1 Millionen Interessierte zwischen 18 und 49. "Navy CIS: New Orleans" lag auf dem Niveau der vorigen Episode und erreichte 7,6 Millionen Gesamtzuschauer sowie 800,000 in der Zielgruppe 18-49.