Black Lightning Staffel 2 Quoten

Quelle: TVByTheNumbers

Trotz direkter Konkurrenz von dem World-Series-Baseballspiel, das bei FOX fast 14 Millionen Zuschauer anlockte, verbesserten sich beide Superheldenserien von The CW gegenüber der Vorwoche und erholten sich von ihren jeweiligen Serientiefs.

ANZEIGE

"The Flash" steigerte sich um 11% auf 1,9 Millionen Gesamtzuschauer und blieb in der werberelevanten Zielgruppe 18-49 mit 700,000 Interessierten stabil. "Black Lightning" legte sogar in beiden Werten zu. Insgesamt erreichte die Comic-Serie 1,2 Millionen Zuschauer (+16%), davon 400,000 in der relevanten Zielgruppe (+33%).

Dafür sank "Roseanne"-Spin-Off "The Conners" in der zweiten Woche um heftige 24% auf 8 Millionen Zuschauer. In der begehrten Zielgruppe 18-49 ging es sogar um 29% runter auf 1,7 Millionen. "The Kids Are Alright" fiel um 22% auf 5,1 Millionen Zuschauer. In der relevanten Zielgruppe verlor die Comedyserie 21% ihrer Zuschauer und erreichte 1,1 Millionen 18- bis 49-Jährige.

"Black-ish" baute 9% ab und erreichte 3,7 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe 18-49 sank die Sitcom um 10% auf 900,000. "Splitting Up Together" gab um 12% nach und erreichte 2,9 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe ging es um 22% runter auf 700,000 18- bis 49-Jährige. "The Rookie" schwächelte im Anschluss und gab in Woche 2 um 16% nach. Nur noch 4,5 Millionen Zuschauer schauten in die neue Serie mit Nathan Fillion rein. In der Zielgruppe 18-49 sank "The Rookie" um 20% auf 800,000 Interessierte.

"Navy CIS" fiel um 5% auf 11,3 Millionen Zuschauer und gewann damit nach Gesamtzuschauerzahl den Abend. In der werberelevanten Zielgruppe schalteten wieder 1,2 Millionen US-Amerikaner ein. Im Anschluss zählte das Procedural "FBI" 8,8 Millionen Zuschauer (-5%). In der Zielgruppe wurden wieder eine Million Fans zwischen 18 und 49 erzielt. "Navy CIS: New Orleans" war mit der 100. Episode unverändert auf Vorwochenniveau und erreichte 7,2 Millionen Zuschauer insgesamt sowie 800,000 in der Zielgruppe 18-49.

"This Is Us – Das ist Leben" fiel bei NBC ganz leicht auf 8,5 Millionen Zuschauer insgesamt und 2,1 Millionen in der Zielgruppe 18-49. "New Amsterdam" behauptete sich mit 6,4 Millionen Zuschauern auf Vorwochenniveau, fiel aber in der begehrten Zielgruppe 18-49 um 14% auf 1,2 Millionen.