Sherlock Holmes 3 Robert Downey Jr

© Warner Bros. Pictures

Quelle: Entertainment Weekly

Insgesamt acht Mal hat Robert Downey Jr. Tony Stark alias Iron Man schon gespielt. Mindestens zwei weitere Auftritte werden folgen (in Avengers: Infinity War und Avengers 4). Ob für ihn danach mit dem Marvel-Universum Schluss sei, ist zwar nicht bekannt, wäre jedoch naheliegend, insbesondere da zehn Filme eine gute Zahl sind und Marvel vor Phase Vier den Stall höchstwahrscheinlich etwas "ausmisten" wird. Das sollte wiederum den Abschied von einigen Helden der ersten MCU-Stunde bedeuten.

Tony Stark ist mit Sicherheit die beliebteste und bekannteste Figur, die Downey Jr. in seiner langen Karriere gespielt hat. Doch es gibt einen weiteren Charakter, dessen Rückkehr sich viele Fans schon lange wünschen. Als Sherlock Holmes erfand Downey Jr. in Guy Ritchies gleichnamigem Film von 2009 und dessen Fortsetzung Spiel im Schatten Arthur Conan Doyles Meisterdetektiv für die Leinwand neu. Während das Fernsehen von modernen Varianten von Benedict Cumberbatch und Jonny Lee Miller übernommen wurde, spielten Downey Jr. und Jude Law klassische Versionen von Holmes und Watson, allerdings in mit Action aufgepeppten, hochstilisierten Blockbustern. Die Rolle des arroganten, genialen Detektivs war dem Schauspieler wie auf den Leib geschrieben und die Kinogänger verschlangen beide Filme mit Begeisterung. Wweltweit spielten beide Filme zusammengerechnet mehr als eine Milliarde US-Dollar ein.

Warner Bros. hätte also jeden Grund, mit dem Franchise weiterzumachen und bereits seit geraumer Zeit wird uns Sherlock Holmes 3 in Aussicht gestellt. Mal sollten die Dreharbeiten bereits Ende 2016 beginnen, zuletzt wurde vor etwa einem Jahr von einem ganzen Autoren-Team berichtet, das für den Film versammelt wurde. Doch die lange Suche nach dem richtigen Plot und Robert Downey Jrs voller Terminkalender verhinderten bislang den Drehstart. Inzwischen sind schon mehr als sechs Jahre seit dem zweiten Film vergangen und man fragt sich, ob wir jemals einen weiteren Film sehen werden.

Sollte sich Downey Jr. von Marvel losgelöst haben, wird er künftig mehr Zeit zur Verfügung haben. Das steigert vielleicht die Chancen auf den Film. Er selbst hat jetzt in einem Interview bestätigt, dass Sherlock Holmes 3 weiterhin ein Projekt ist, das er in Betracht zieht: (aus dem Englischen)

Ich habe eine gute Zeit mit Doctor Dolittle, aber ich habe mich entschieden, mir noch ca. 40 weitere Herausforderungen aufzuzwingen, wie einen walisischen Akzent  den sogar Waliser schwer finden. Und danach gibt es noch jede Menge anderer Sachen. Wir ziehen einen weiteren Sherlock Holmes in Betracht. wir entwickeln Perry Mason für HBO. Ich möchte immer noch Pinocchio machen. 

Sein nächster Film außerhalb des MCU wird Doctor Dolittle (OT: The Voyage of Doctor Dolittle) sein, eine neue Verfilmung von Hugh Loftings Kinderbüchern, die von einem Arzt handeln, der Tiersprache verstehen kann. Michael Sheen und Antonio Banderas spielen in dem Film ebenfalls mit, der am 11.04.2019, also zwei Wochen vor Avengers 4, in unsere Kinos kommen soll.

Danach wäre der Weg frei für Sherlock Holmes 3. Erfahrungen mit spät nachgereichten dritten Teilen von Franchises sind nicht gerade positiv (siehe Rush Hour 3 oder Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers). Hoffentlich kann der dritte Holmes-Film einen vergleichbaren Qualitätsabstieg vermeiden. Zuletzt arbeiteten Geneva Dworet-Robertson (Tomb Raider), Kieran Fitzgerald (Snowden), Justin Malen (Baywatch), Nicole Perlman (Guardians of the Galaxy) und Gary Whitta (Star Wars: Rogue One) am Drehbuch zum Film. Guy Ritchie, der kürzlich die Dreharbeiten zu Aladdin beendet hat und nach den Flops von Codename U.N.C.L.E. und King Arthur wieder mal einen Hit gebrauchen könnte, soll für den dritten Teil hinter der Kamera zurückkehren.

Hättt Ihr noch Interese an Sherlock Holmes 3?