Quelle: RLJE Films

Seit acht Jahren warten Expendables-Fans sehnsüchtig auf die Rückkehr der betagten Action-Recken. Der unsinnigerweise für PG-13 zurechtgeschnittene dritte Film hat keinen besonders guten Nachgeschmack hinterlassen, doch die Hoffnung, dass man aus den Fehlern gelernt hat, stirbt zuletzt, auch weil Sylvester Stallone in Vergangenheit schon ein anderes seiner Franchises nach einem Totalausfall (Rocky V) erfolgreich rehabilitiert hat (Rocky Balboa). Tatsächlich wurde The Expendables 4 letztes Jahr endlich gedreht, inzwischen nur noch mit vier Originaldarstellern (Stallone, Lundgren, Statham und Couture), und wartet nur noch auf seine Veröffentlichung.

Leider wissen wir immer noch nicht, wann der Film in die Kinos kommen wird. Vielleicht können die Fans die Wartezeit mit dem Actionthriller Section 8 überbrücken, in dem immerhin drei Veteranen der Expendables-Reihe mitspielen. Die Hauptrolle übernimmt jedoch ein verhätlnismäßiger "Jungspund": "True Blood"-Darsteller Ryan Kwanten spielt den ehemaligen Soldaten Jake Atherton, der sich an dem Mörder seiner Frau und seines Kindes rächt und dafür lebenslänglich ins Gefängnis kommt. Von einem zwielichtigen Regierungsagenten, gespielt von Dermot Mulroney ("Prodigal Son"), bekommt er eine zweite Chance auf ein Leben in Freiheit. Dafür muss er im Auftrag einer Geheimorganisation Section 8 hochrangige Zielpersonen, die eine vermeintliche Bedrohung darstellen, beseitigen. Als er jedoch merkt, dass die Organisation nicht das ist, was sie vorgibt zu sein, wird er selbst zur Zielscheibe und wendet sich hilfesuchend an seinen ehemaligen Armee-Vorgesetzten, gespielt von Dolph Lundgren.

Falls Euch diese Inhaltsbeschreibung irgendwie vertraut vorkommt, dann könnte es daran liegen, dass es mehr oder weniger der exakte Plot von Netflix' Blockbuster The Gray Man ist, der es wiederum bei Luc Bessons Nikita abgeschaut hat. Natürlich hatte B-Movie-Regisseur Christian Sesma nicht das $200-Mio-Budget von Netflix, sodass Section 8 eine weniger spektakuläre Angelegenheit sein dürfte, vor allem ausgerichtet auf Actionfans, die kein Problem mit generischer B-Ware haben, solange einige bekannte Gesichter mitwirken. Martial-Arts-Star Scott Adkins spielt einen der Widersacher in dem Film und Mickey Rourke verkörpert Jakes Vater Earl.

Den Trailer und zwei Filmplakate zu Section 8 könnt Ihr unten sehen. Bei Filmen wie diesem weiß man, was man kriegt. Ich bin schon fast überrascht, dass weder Bruce Willis noch Mel Gibson darin mitwirken.

Section 8 Dolph Lundgren Poster 1 Section 8 Dolph Lundgren Poster 2Section 8 hat noch keinen deutschen Starttermin. In den USA wird der Film am 23. September in ausgewählten Kinos und im Stream exklusiv bei AMC+ Premiere feiern.