Mission Impossible 7 Rebecca Ferguson

Rebecca Ferguson in Mission: Impossible – Fallout © 2018 Paramount Pictures

Quelle: Metro

ANEZIGE

Mit ihrem schlagkräftigen Auftritt in Mission: Impossible – Rogue Nation avancierte Rebecca Ferguson als Ilsa Faust auf Anhieb zu einer meiner Lieblingsfiguren aus dem gesamten Franchise. Endlich hatte die Reihe eine weibliche Figur, die mit Ethan Hunt mithalten konnte und eine interessante eigene Geschichte hatte. Zum Glück haben auch die Macher bemerkt, wie gut sie bei den Zuschauern angekommen ist, und so hatte  Ferguson die Ehre, als erste Darstellerin der Mission: Impossible-Filme einen zweiten Vollzeit-Auftritt zu bekommen. Auch in Mission: Impossible – Fallout war sie wieder einmal eins der (vielen) Highlights des Films, wobei ihr Vanessa Kirby mit ihrem kurzen, aber einprägsamen Auftritt als Waffenhändlerin White Widow fast die Show stahl. In dem Film sind sich Ethan und Ilsa noch etwas näher gekommen.

Zum Glück war es das noch nicht für die hinreißende schwedische Darstellerin in der Actionreihe. Bei ihrem Auftritt in der britischen Morgensendung Lorraine bestätigte sie, dass sie auch im nächsten Mission: Impossible-Film dabei sein wird (siehe Video unten).

Wunderbar! Eigentlich kann jeder Film von Rebecca Fergusons Präsenz nur profitieren, sogar Rohrkrepierer wie Schneemann.

Damit ist sie die erste Darstellerin aus dem Film neben Tom Cruise, deren Rückkehr im Sequel bestätigt wurde. Wir können aber ziemlich sicher davon ausgehen, dass auch Ving Rhames und Simon Pegg die nächste Mission nicht verpassen werden. Es gibt sogar Gerüchte über erneute Auftritte von Alec Baldwin und Henry Cavill in Flashbacks.

Christopher McQuarrie darf nach den großen Erfolgen von Mission: Impossible – Rogue Nation und Mission: Impossible – Fallout die nächsten zwei Mission: Impossible-Teile schreiben und unmittelbar nacheinander inszenieren. Mission: Impossible 7 wird voraussichtlich am 23.07.2021 in US-Kinos starten, Mission: Impossible 8 am 5.08.2022. Die Dreharbeiten werden also aller Wahrscheinlichkeit nach nächstes Jahr beginnen. Ob Ferguson in beiden Filmen auftreten wird, ist noch unklar, erscheint aber sehr wahrscheinlich.