Mayans MC Start

Quelle: FX

Erst kürzlich boten wir Euch den ersten, wenn auch noch nicht vielsagenden Ausblick auf den "Sons of Anarchy"-Ableger "Mayans MC". Jetzt hat der Kabelsender FX den US-Starttermin der Serie verkündet, die von Legionen der SAMCRO-Anhänger heiß erwartet wird. Am 4. September, einen Tag nach dem zehnjährigen Jubiläum der ersten "Sons"-Folge, wird "Mayans MC" in den USA anlaufen. So schnell vergeht die Zeit…

Viele "Sons of Anarchy"-Fans hofften nach dem Abschluss der Serie auf das Prequel "The First 9", das von den SAMCRO-Gründungsmitgliedern handeln sollte und in den Sechzigern gespielt hätte. Doch anstatt in der Zeit zurückzugehen, entschied sich Serienschöpfer Kurt Sutter für einen Sprung in die Zukunft – zweieinhalb Jahre nach Jax' Tod genau genommen. Es ist jedoch nicht so sehr der Zeitrahmen, der bei der neuen Serie entscheidend sein wird, sondern der Fokus auf die Latino-Kultur an der Grenze zwischen Mexiko und Kalifornien, in der Kartellgewalt gelegentlich über die Grenze herüberschwappt.

Der neue Protagonist heißt EZ Reyes (J.D. Pardo), ein junger Anwärter der Mayans, die bereits in "Sons of Anarchy" zu sehen waren. Seine Familie bekam die Gewalt der Kartelle zu spüren und er wünscht sich nichts sehnlicher als Rache. Edward James Olmos ("Battlestar Galactica") spielt seinen Vater, Sarah Bolger ("Into the Badlands") sein Love Interest, und Emilio Rivera kehrt als Marcus Alvarez, der Präsident der Mayans aus Oakland, zurück. Richard Cabral ("Americn Crime") und John Ortiz (American Gangster) sind in weiteren Rollen zu sehen.

"Sons of Anarchy" mag auf den ersten Blick eine Serie über harte Kerle, coole Bikes und brutale Gewalt gewesen sein, war im Grunde eine Familientragödie von Shakespear’schem Ausmaße. Ich bin gespannt, ob auch "Mayans MC" solche Ambitionen haben und inwiefern sich die Serie von dem Original unterscheiden wird. Die Messlatte liegt verständlicherweise hoch, doch "Better Call Saul" zeigt aktuell, wie auch das Spin-Off zu einem absoluten Meisterwerk von einer Serie glänzen und auf eigenen Beinen stehen kann.

Die erste "Mayans MC"-Staffel wird nur zehn Folgen enthalten und damit kürzer sein als jede "Sons"-Staffel. FX bleibt wohl noch vorsichtig. Wann und wo die Serie bei uns anlaufen wird, steht noch nicht fest.