Quelle: Netflix

Netflix' lässigster und taffster Marvel-Held wird diesen Sommer zurückkehren. Der Streaming-Anbieter hat den ersten Teaser zur zweiten "Marvel’s Luke Cage"-Staffel veröffentlicht, der den Veröffentlichungstermin der 13 neuen Folgen für den 22. Juni ankündigt. Darüber hinaus erinnert die kurze Vorschau die Zuschauer daran, dass man sich mit Luke Cage besser nicht anlegen sollte:

Es wird ein ganz großes Jahr für alle Fans von Netflix' Marvel-Serien sein. Bereits übermorgen startet die zweite Season von "Jessica Jones" und die Dreharbeiten zu neuen "Daredevil"– und "Iron Fist"-Staffeln laufen seit dem Ende letzten Jahres, was es durchaus wahrscheinlich macht, dass beide noch im Laufe des Jahres veröffentlicht werden. Derweil laufen schon die Vorbereitungen zur Produktion der zweiten "The Punisher"-Staffel ebenfalls auf Hochtouren.

Doch hier zunächst einmal alles, was wir zu Staffel 2 von "Luke Cage" wissen.

Neben Mike Colter in der Titelrolle, die er auch schon in "Jessica Jones" und "The Defenders" verkörperte, werden Simone Missick als Misty Knight (samt bionischem Arm!), Rosario Dawson als Claire Temple und Alfre Woodard sowie Theo Rossi als Lukes Gegenspieler Mariah Dillard und Shades zurückkehren. Neue Rollen gingen an Mustafa Shakir als potenzieller neuer Bösewicht John McIver alias Bushmaster und Gabrielle Dennis als Tilda Johnson alias Nightshade, eine Ärztin mit komplizierter Vergangenheit. Der kürzlich verstorbene Reg E. Cathey absolvierte in "Luke Cage" seinen finalen Auftritt als Lukes Vater James Lucas. Wie auf dem Artikelbild oben zu sehen ist, wird ein weiterer Defender in der zweiten Season vorbeischauen: Finn Jones wird seine Rolle als Danny Rand alias Iron Fist erneut spielen.

Regie führte bei der ersten Folge übrigens niemand Geringeres als Lucy Liu (Kill Bill, "Elementary"). Zur Handlung ist bislang nicht viel bekannt. Nachdem Luke seinen Namen wieder reingewaschen hat, wird er auf den Straßen von Harlem regelrecht zu einem Star. Sein neuer Ruf? Kugelsicher, genau wie seine Haut. Sein Image als Retter der Stadt erhöht allerdings auch sein Bedürfnis, jeden einzelnen in dieser Gemeinschaft zu schützen. Ab sofort muss er mit sich selbst ausmachen, wen er retten kann und wen nicht. Mit dem Aufstieg eines neuen, gewaltigen Feindes ist Luke gezwungen, seine übermenschlichen Fähigkeiten erneut einzusetzen. Wird er die feine Linie überschreiten, die ihn von einem Helden zum Bösewicht macht?

Ich hoffe sehr, dass der finale Bösewicht deutlich besser sein wird als Diamondback, für mich einer der Tiefpunkte des gesamten Marvel/Netflix-Universums. Auch würde ich ein deutlich flotteres Tempo in der zweiten Staffel begrüßen. Die erste war handwerklich zwar super gemacht und atmosphärisch dicht, hatte jedoch in den 13 Folgen maximal Plot für einen zweieinhalbstündigen Film.

Unten findet Ihr vier neue offizielle Bilder aus Staffel 2:

Luke Cage Staffel 2 Start & Bilder 1 Luke Cage Staffel 2 Start & Bilder 2 Luke Cage Staffel 2 Start & Bilder 3 Luke Cage Staffel 2 Start & Bilder 4