Kinos Berlin

Foto: Babylon Kreuzeberg in Berlin

Quelle: Berliner Zeitung

Nach aktuellem Stand könnte unsere Hauptstadt das bundesweite Schlusslicht bei der Wiedereröffnung der Kinos bilden. Der Berliner Senat hat neue Lockerungen der Corona-bedingten Restriktionen beschlossen und dazu gehört auch die Wiederaufnahme des Kinobetriebs. Diese darf in Berlin ab dem 30. Juni erfolgen. Die Wiedereröffnung ist natürlich mit den gängigen Sicherheitsauflagen verbunden, wie dem Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Zuschauern, die nicht zusammen gehören. Der Mund-Nasen-Schutz muss bis zum eigenen Platz getragen werden und darf erst dort abgenommen werden.

Allerdings werden viele Kinos der Hauptstadt nicht sofort Ende Juni wieder aufmachen, sondern ein paar Tage länger warten. Berliner Programmkinos haben sich, der Empfehlung von AG Kino folgend, darauf geeinigt, erst am 2. Juli wiederzueröffnen, wenn es auch neue reguläre Kinostarts in Deutschland geben wird.

Bislang war Bayern das Bundesland mit der spätesten geplanten Wiedereröffnung am 15. Juni. Drei Bundesländer – Niedersachsen. Bremen und, entgegen unserem früheren Bericht, Thüringen – haben noch keinen Termin für die Wiedereröffnung festgelegt. Allerdings soll sich das bei allen drei höchstwahrscheinlich kommende Woche entscheiden. Bei Niedersachen wurde angedeutet, dass die Kinos bis zum Monatsende geschlossen bleiben könnten.

Unten findet Ihr alle bisherigen Wiedereröffnungstermine der Bundesländer. Allerdings haben auch in den Bundesländern, in denen die Kinos bereits wieder auf haben dürfen, nur die wenigsten Lichtspielhäuser tatsächlich wieder aufgemacht. So gibt es im Köln-Bonner-Raum, aus dem ich stamme, erst ab dem kommenden Donnerstag das erste offene Kino.

Hessen – 9. Mai
Saarland, Schleswig Holstein, Sachsen – 18. Mai
Mecklenburg-Vorpommern – 25. Mai
Rheinland-Pfalz, Hamburg – 27. Mai
Sachsen-Anhalt – 28. Mai
Nordrhein-Westfalen – 30. Mai
Baden-Württemberg – 1. Juni
Brandenburg – 6. Juni
Bayern – 15. Juni
Berlin – 30. Juni