Jurassic Park Kinocharts

© Universal Pictures

Quelle: Deadline

Steven Spielberg, der unumstrittene König der Kino-Blockbuster, erobert mit zwei seiner alten Titel die oberen beiden Plätze der US-amerikanischen Kinocharts. Rund 27 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung schaffte es Jurassic Park zum insgesamt vierten Mal auf Platz 1 der Charts. Als der Film im Juni 1993 angelaufen ist, hielt er sich drei Wochen lang an der Spitze, bevor er von Die Firma mit Tom Cruise verdrängt wurde. Mit der 3D-Wiederveröffentlichung 2013 schaffte es Jurassic Park zum Start lediglich auf Platz 4.

Doch vergangenes Wochenende, an dem die Kinocharts in den USA angesichts der Corona-Krise von Archivtitel dominiert wurden, setzte sich Jurassic Park in insgesamt 230 Kinos mit $517,600 Einspiel haarscharf gegen Spielbergs Blockbuster-Meilenstein Der weiße Hai durch, der $516,300 im gleichen Zeitraum eingespielt hat. Jedoch wurde Der weiße Hai auch nur in 187 Kinos gezeigt, sodass der Schnitt pro Spielstätte beim älteren Film etwas höher war. Das nordamerikanische Gesamteinspiel von Jurassic Park beläuft sich nach allen bisherigen Veröffentlichungen auf $404,3 Mio, bei Der weiße Hai auf $263,9 Mio.

Universal hat die US-Kinocharts nahezu während der gesamten Corona-Krise fest im Griff. Trotz seiner zeitgleichen Video-On-Demand-Veröffentlichung belegte Universals und DreamWorks' Animationssequel Trolls World Tour nach seinem Kinostart am 10. April neun Wochen lang Platz 1 der Charts. Vorletztes Wochenende wurde er kurzzeitig durch Universals Der Unsichtbare abgelöst, der letztes Wochenende wiederum von Spielbergs Power-Duo Jurassic Park und Der weiße Hai verdrängt wurde und Platz 3 der Kinocharts belegte. Universal setzt in den USA verstärkt auf Katalogtitel, und hat aktuell auch E.T. – Der Außerirdische und Zurück in die Zukunft im Verleih. Insgesamt sieben der Top-10-Filme vom vergangenen Wochenende in den USA gehören Universal, darunter die komplette Top 6. Spielberg war wiederum an fünf der Top-10-Filme beteiligt – an Jurassic Park (Platz 1), Der weiße Hai (Platz 2) und E.T. (Platz 8) als Regisseur, und an Zurück in die Zukunft (Platz 6) und Die Goonies (Platz 10) als Produzent.

Insgesamt haben aktuell knapp 1100 Kinos in den USA geöffnet, 112 mehr als am Wochenende davor, doch das Hauptgeschäft stammt weiterhin von rund 300 Autokinos.

Auch hierzulande setzen viele Kinos in Ermangelung frischer Filmware aktuell verstärkt auf Klassiker, wenn auch nicht ganz so systematisch wie in den USA, sodass sich die Wochenendcharts weiterhin hauptsächlich aus Filmen zusammensetzen, die kurz vor den Kinoschließungen gelaufen sind.