Jon Hamm Fletch

Links: Chevy Chase in Fletch – Der Troublemaker © 1985 Universal Pictures
Rechts: Jon Hamm in Baby Driver © 2017 TriStar Pictures, Inc. and MRC II Distribution Company L.P. 

Quelle: Variety

Irwine Maurice Fletcher alias Fletch kehrt zurück! Nachdem sich eine neue Verfilmung der Romane über den spitzfindigen Enthüllungsjournalisten, den Chevy Chase in Fletch – Der Troublemaker und Fletch – Der Tausendsassa verkörpert hat, rund 20 Jahre in Entwicklung befunden hat, nimmt der neue Film wieder Fahrt auf. "Mad Men"-Star Jon Hamm übernimmt die Hauptrolle und wird den Film produzieren. Er ist bereits der dritte Schauspieler, der während der langjährigen Entwicklung eines neuen -Films für die Rolle vorgesehen ist. Mitte der 2000er entwickelte "Scrubs"-Schöpfer Bill Lawrence den Film Fletch Won mit Zach Braff in der Rolle des jungen Fletch. Lawrence wurde sogar gleich für ein Sequel verpflichtet, verließ jedoch das Projekt gemeinsam mit Braff. Später war Jason Sudeikis (Wir sind die Millers) an der Rolle sehr interessiert, doch irgendwie kam das Projekt nie voran.

Mit Jon Hamm wurde jetzt ein Schauspieler für die Rolle verpflichtet, der im Gegensatz zu Chase, Braff und Sudeikis weniger für seine humorvollen Rollen bekannt ist. Dass er aber wirklich lustig sein kann, hat er u. a. mit seinen Gastauftritten bei "Unbreakable Kimmy Schmidt" bewiesen.

Greg Mottola, der Regisseur von Superbad und Adventureland, wird den neuen Fletch-Film inszenieren. Dessen Drehbuch schrieb Zev Borrow, der Autor bei Serien wie "Forever" und "Chuck". Derr Film wird auf dem zweiten Buch aus der Romanreihe des Fletch-Schöpfers Gregory McDonald beruhen, "Gestehen Sie, Fletch!" (OT: Confess, Fletch"). Nach einer geheimnisvollen Verkettung von Ereignissen gerät Fletch in eine Reihe von Morden und wird selbst bei einem davon zum Hauptverdächtigen. Während er versucht, seine Unschuld zu beweisen, erhält er den Auftrag, die gestohlene Kunstsammlung seiner Verlobten wiederzufinden, die sie nach dem spulosen Verschwinden und angenommenen Tod ihres Vater erhalten hat.

Es wäre wohl eher unfair, den neuen Film als Reboot zu bezeichnen. Vielmehr ist es eine neue Verfilmung eine der Originalromane aus der Reihe. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch keinen der beiden Originalfilme mit Chevy Chase gesehen habe, gedenke aber, es nachzuholen, bevor der neue Film erscheint.

Wie gefällt Euch die Besetzung?