Joker Musik

Joaquin Phoenix in Joker © 2019 Warner Bros. Pictures

Quelle: Variety

Die isländische Filmkomponistin Hildur Guðnadóttir wird ein großes Regal brauchen für all die Auszeichnungen, die sie in den letzten Monaten gewonnen hat. Nur zwei Tage nach ihrem historischen Golden-Globe-Sieg für Joker wurde sie bei der ersten Preisverleihung der Society of Composers and Lyricists (SCL), eines US-Verbandes von Filmkomponisten und Liedtextern mit über 1000 Mitgliedern, gleich zweimal prämiert. Für Joker gewann sie wieder den Hauptpreis für die beste Filmmusik 2019 und setzte sich dabei gegen Alan Silverstri (Avengers: Endgame), John Powell (Drachenzähmen leicht gemacht 3), Michael Abels (Wir) und Michael Giacchino (Jojo Rabbit) durch. Zudem wurde sie auch als beste Serien-Komponistin 2019 für ihren fantastischen "Chernobyl"-Score ausgezeichnet. Für ihre Arbeit an der HBO-Serie wurde sie letztes Jahr bereit mit einem Emmy prämiert und ist aktuell auch für einen Grammy nominiert.

Bei den Globen Globes wurde Guðnadóttir zur ersten Frau, die alleine für Filmmusik gewonnen hat, Die einzige bisherigen Gewinnerin Lisa Gerrard musste sich 2001 den Preis für Gladiator mit Hans Zimmer teilen.

Die beiden Auszeichnungen festigen Guðnadóttirs Position im Oscar-Rennen und machen sie zur klaren Favoritin in der Filmmusik-Kategorie. Sie wäre erst die dritte Frau, die für Filmmusik einen Oscar gewinnen würde. Die anderen beiden – Rachel Portman (Emma) und Anne Dudley (Ganz oder gar nicht) – haben in einer Zeit gewonnen, in der es noch eine Unterteilung in Musik bei Dramen und Komödien gab. Guðnadóttir wäre die erste Siegerin in der vereinten Kategorie. Auch wenn ich Michael Abels' eindringliche Musik aus Wir vorziehe, wäre eine Auszeichnung für den Joker-Score, der die Atmosphäre des Films mitbestimmt hat, nicht unverdient.

Auch sonst standen die ersten Preise der SCL im Zeichen der Frauen. Kathryn Bostic hat den Preis für die beste Musik in einem Independent-Film für die Doku Toni Morrison: The Pieces I Am gewonnen. Für den besten Filmsong wurden Joshuah Brian Campbell und Cynthia Erivo für "Stand Up" aus dem Film Harriet ausgezeichnet. Bei den Globes zog der Song gegen Elton Johns "(I’m Gonna) Love Me Again" aud Rocketman den Kürzeren.

Welche Scores und Filmlieder bei den Oscars nominiert werden, wereden wir am 13. Januar erfahren.