Jessica Lange American Horror Story

Jessica Lange in “American Horror Story” © 2011 FX Network

Quelle: The Wrap

ANZEIGE

Letzte Nacht ist die 9. “American Horror Story”-Staffel in den USA angelaufen. Die Staffel spielt im titelgebenden Jahr “1984”, und wie die Trailer schon vermuten lassen haben, ist sie eine Anlehnung und Hommage an die Slasherfilme der Achtziger, insbesondere Freitag der 13. und Sleepaway Camp (Blutiger Sommer – Camp des Grauens). Auch hier haben wir ein Ferienlager, mehrere junge, unbeschwerte Leute und einen maskierten Killer, der sie gerne aufschlitzt.

Das Besondere an der neuen Staffel ist, dass darin nur wenige der üblichen “American Horror Story”-Darsteller zurückkehren. Das Konzept der Anthologie-Serie war ja immer, dass jede Staffel zwar eine neue Geschichte mit (weitgehend) neuen Charakteren, aber größtenteils gleichen Darstellern erzählt. “1984” ist jedoch die erste Staffel, in der Evan Peters nicht dabei ist. Auch Stammdarstellerin Sarah Paulson soll nur einen Gastauftritt absolvieren. Andere Kerndarsteller der Serie, wie Frances Conroy, Kathy Bates oder Lily Rabe, sind ebenfalls nicht dabei. Emma Roberts ist noch die größte AHS-Veteranin im Cast. Ansonsten besteht die Besetzung zum großen Teil aus neuen Gesichtern oder Schauspielern, die erst in den letzten zwei Staffeln dazukamen, wie Billie Lourd, Cody Fern und Leslie Grossman.

Die Abwesenheit so vieler Stammdarsteller ist nicht nur für Fans ungewohnt, sondern auch für Jessica Lange. Lange ist zwar nicht in so vielen Staffeln der Serie aufgetreten wie ihre Kollegen Paulson, Peters oder Conroy, doch niemand hat so viel Lob und Auszeichnungen für ihre Performances erhalten wie sie. Zwei Emmys und einen Golden Globe sowie zahlreiche Nominierungen konnte Lange für ihre Auftritte in den ersten vier Staffeln einheimsen. Nach “Freak Show” verabschiedete sie sich von der Serie, kehrte aber als Gast in der letzten Staffel “Apocalypse” zurück. Auch dafür gab es prompt eine weitere Emmy-Nominierung. Jedoch sollten AHS-Fans ihren kurzen Abstecher nicht als ein Zeichen für eine weitere Rückkehr deuten, wie Lange erklärt hat: (aus dem Englischen)

Ich denke nicht, dass ich wieder ganz von vorne anfangen wollen würde, um einen Charakter zu erschaffen. Ich denke auch, dass viele Schauspieler, mit denen ich sehr gerne zusammengearbeitet habe, wie Sarah (Paulson), Frances (Conroy) oder Kathy (Bates) – ich weiß nicht, wer in dieser neuen Staffel dabei sein wird, aber ich denke nicht, dass es wieder dasselbe wäre.

Wir waren wie eine Theatertruppe. Wir waren wie eine altmodische Schauspielertruppe, die von einem Stück zum nächsten wechselte. Und das habe ich wirklich daran geliebt, dass wir mit einer ganz neuen Geschichte, neuen Charakteren, aber gleichen Schauspielern zurückgekehrt sind, Jahr für Jahr. Das war wundervoll. Aber ich denke nicht, dass es jetzt noch der Fall sein wird und ich denke nicht, dass ich wirklich von vorne anfangen will. Ich denke nicht, dass es passieren wird.

Es klingt ganz danach, als sei auch Lange ein wenig enttäuscht, dass sich der Stamm-Cast augenscheinlich etwas aufgelöst hat. Allerdings heißt das nicht, dass es so bleiben muss. Eine zehnte Staffel von “American Horror Story” ist bereits bestellt und Serienmacher Ryan Murphy hat zumindest versprochen, dass er die Hexen aus “Coven” und “Apocalypse” künftig erneut zurückbringen wird. Ich hoffe auch, dass Evan Peters und Sarah Paulson demnächst wieder Hauptrollen übernehmen, bevor die Serie früher oder später beendet wird.