Insatiable Staffel 3

© 2019 Netflix

Quelle: Alyssa Milano Twitter

Der Rachefeldzug und andere Eskapaden von Patty Bladell sind vorüber. Netflix hat still und leise die umstrittene, bitterböse Comedyserie "Insatiable" nach zwei Staffeln eingestellt. Das teilte Hauptdarstellerin Alyssa Milano bereits vor einigen Tagen über Twitter mit, obwohl die Meldung erst jetzt die Runde macht. Die Einstellung wurde inzwischen bestätigt.

Debby Ryan spielt in "Insatiable" Patty, eine gemobbte, übergewichtige Highschool-Schülerin, die nach einem Unfall zunächst nur Flüssignahrung zu sich nehmen darf und so stark abnimmt. Mit ihrem neuen Aussehen fasst sie einen Plan: Mit Hilfe des abgebrannten Wettbewerb-Coachs Bob (Dallas Roberts) möchte sie selbst zur Schönheitskönigin werden und sich an allen ihren Peinigern rächen. Dabei verliert sie jedoch ihre eigene Persönlichkeit und ihre alten Freunde aus den Augen.

Die erste Staffel wurde von der Presse in der Luft zerrissen, wobei Fat Shaming der größte Vorwurf war, der der Serie entgegengebracht wurde. Mehr als 230.000 Unterschriften sammelte eine Online-Petition, die um eine Einstellung der Serie bat. Die Macher beteuerten natürlich, dass die Serie und ihre satirischen Intentionen missverstanden worden sind. Aus Netflix' Sicht war es vor allem kostenlose Werbung und die Serie wurde um eine zweite Staffel verlängert. Diese wurde letzten Oktober bei Netflix veröffentlicht und diesmal krähte kein Hahn mehr danach. Ohne jeglichen Hype (positiv oder negativ), Prestige oder eine eifrige Fangemeinde im Rücken, sah der Streamer wohl keinen Grund, die Serie fortzuführen.

Ob "Insatiable" ein halbwegs abgeschlossenes oder ein offenes Ende hat, kann ich Euch mangels Sichtung an dieser Stelle nicht verraten. Es ist auch recht unwahrscheinlich, dass ich in absehbarer Zeit Interesse aufbringen werde, mir die Serie anzuschauen.

Werdet Ihr "Insatiable" vermissen?