Halloween Sequel Drehstart

© 2018 Universal Pictures

Quelle: Collider

Erst vor wenigen Tagen haben wir geschrieben, dass bei Produzent Jason Blum und Scream Queen Jamie Lee Curtis was im Busch ist hinsichtlich eines weiteren Halloween-Films. Spätestens seit Halloween letztes Jahr alleine am Starttag in den USA mehr als das Dreifache seines Budgets eingespielt hat, war klar, dass wir keine weiteren neun Jahre auf die Rückkehr von Michael Myers werden warten müssen.

Natürlich war der Erfolg des letzten Films sehr vielen verschiedenen Faktoren zu verdanken, die perfekt zusammenkamen und so nicht wiederholt werden können. Es war die Rückkehr von Jamie Lee Curtis in ihrer ikonischen Rolle als Laurie Strode sowie von John Carpenter als Produzent, Berater und Komponist. Es waren die überraschend positiven Rezensionen, die naheliegende aber dennoch selten genutzte Veröffentlichung eines Halloween-Films im Oktober sowie eine intensive Marketingkampagne, die die Rückkehr zu den Wurzeln von Carpenters Klassiker versprochen hat. All das, zusammen mit der Nostalgie und Michaels langer Leinwandabstinenz, führte zu einem enormen Hype, wie ihn das Franchise noch nie erlebt hat.

Es wird interessant sein, wie das unausweichliche Sequel darauf aufbauen wird. Wir werden nicht lange warten müssen, um es zu erfahren. In Berufung auf mehrere interne Quellen berichtet das Online-Portal Collider, dass die Dreh-Vorbereitungen zum nächsten Halloween-Sequel auf Hochtouren laufen. Die Dreharbeiten sollen nach dem Labor-Day-Feiertag im September beginnen. Außerdem schreibt Collider, dass Halloween 2 (oder wie auch immer er dann heißen wird) voraussichtlich am 16.10.2020 in US-Kinos anlaufen wird. Diesen Termin hat Blumhouse bereits für einen noch unbekannten Horrorfilm des Studios reserviert und es ist naheliegend, dass der nächste Halloween ihn nutzen wird.

Jamie Lee Curtis wird in dem Film zum sechsten Mal als Laurie Strode vor der Kamera stehen und ihren Bruder Michael konfrontieren. Judy Greer und Andi Matichak sollen als Lauries Tochter Karen und Enkelin Allyson voraussichtlich auch zurückkehren, die Verträge wurden jedoch noch nicht unterschrieben. Die Nebenbesetzung – sprich Michaels neue Opfer – soll noch besetzt werden.

Die gleichen Quellen erzählen Collider auch, dass David Gordon Green wieder das Drehbuch zum Film geschrieben hat und als Regisseur zurückkehren soll. Danny McBride, sein Co-Autor des ersten Films, ist zumindest als Produzent wieder dabei ebenso wie John Carpenter. Ob Carpenters Beteiligung darüber hinausgehen wird, ist noch nicht bekannt. Dass er den letzten Film aktiv abgesegnet hat, war auf jeden Fall ein großer Bonuspunkt für viele Fans.

Halloween (2018) war die perfekte Kombination von Elementen zur perfekten Zeit. Es wird nahezu unmöglich sein, das mit einem weiteren Film zu wiederholen, aber das bedeutet natürlich nicht, dass das Sequel kein Erfolgspotenzial besitzt. Angesichts der niedrigen Budgets von Blumhouse-Produktionen und des Markenbekanntheit der Reihe ist ein Kassenhit vorprogrammiert. Und man es letztlich mag oder nicht, Horror-Franchises enden nie.