Halloween Kills Drehbeginn

© 2018 Universal Pictures

Quellen: Blumhouse, Collider

ANZEIGE

Während die Rückkehr von Leatherface noch in den Kinderschuhen steckt und die Zukunft von Jason Voorhees  wegen endloser Rechtsstreitigkeiten komplett ungewiss ist, wird der nächste Amoklauf von Michael Myers sehr konkret. Nach dem gigantischen kommerziellen Erfolg von Halloween letztes Jahr ist es auch kein Wunder. In North Carolina haben diese Woche die Dreharbeiten zu Halloween Kills begonnen, dem Mittelstück der Fortsetzungs-Trilogie von David Gordon Green und Danny McBride. Green führt wieder Regie und schrieb das Drehbuch gemeinsam mit McBride und Scott Teems. Produktionsfirma Blumhouse hat den Drehbeginn über Twitter bekanntgegeben.

Nach einer kurzen Pause nach dem Drehende von Halloween Kills geht es für Jamie Lee Curtis, den Schlitzer und alle Überlebenden des nächsten Films zurück an den Set. Dann wird nämlich Halloween Ends gedreht, der den endgültigen Abschluss der Saga rund um Michael und Laurie Strode bilden soll. Halloween Ends startet am 15.10.2020 in den deutschen Kinos. Halloween Ends folgt ein Jahr später am 14.10.2020.

Neben Jamie Lee Curtis kehren auch Judy Greer und Andi Matichak jeweils als Lauries Filmtochter Karen bzw. -enkelin Allyson im Sequel zurück. Weder dabei soll auch Dylan Arnold als Allysons untreuer Ex-Freund Cameron sein, der durch schieres Glück und Blödheit Michael im letzten Film überlebt hat. Stuntman James Jude Courtney und Original-Michael Nick Castle verkörpern wieder den Killer mit der Shatner-Maske. Auch Jibrail Nantambu ist als der junge Julian wieder dabei, dessen Babysitterin Vicky im letzten Film von Michael ermordet wurde.

Der Film spielt genau ein Jahr nach den Ereignissen des letzten Teils. Laurie kehrt mit ihrer Familie nach Haddonfield zurück, doch Michael lässt die Familie natürlich nicht in Frieden.

Jamie Lee Curtis hat erklärt, was sie an weiteren Fortsetzungen gereizt hat (aus dem Englischen):

Was ich wirklich liebe, ist, dass David (Gordon Green) und Danny (McBride) und die Produktionsfirma die einzelnen Punkte über 40 Jahre miteinander verbunden haben und den ersten Film wirklich auspacken. Sie bringen all die Charaktere zurück, deren Leben von dem beeinflusst wurden, was 1978 passiert ist.

Tatsächlich bringt der Film diverse weitere Originalcharaktere zurück und einer davon wird sogar wieder von der gleichen Darstellerin gespielt werden. Kyle Richards verkörpert wieder Lindsey Wallace. Sie war eins der Kinder, die die schicksalhafte Nacht 1978 überlebt haben. Anthony Michael Hall ("Dead Zone") wurde als erwachsener Tommy Doyle besetzt, der Junge, dessen Babysitterin Laurie Strode im Originalfilm war. Brian Andrews spielte Tommy im Originalfilm, Danny Ray trat in Halloween 4 kurz als Danny auf und Paul Rudd (!) verkörperte den etwas älteren Danny in Halloween 6. Zu guter Letzt kehrt in Halloween Kills auch die Figur von Lonnie Elam zurück, der als Kind Tommy gemobbt hat und zugleich Camerons Vater ist. Gespielt wird er diesmal von Robert Longstreet.

John Carpenter fungiert wieder als Produzent des Films und hat angekündigt, neue Musik für beide Sequels zu schreiben. Es ist schön, dass er bei den Halloween-Filmen weiterhin seine Finger im Spiel hat.

Auch wenn das Trilogie-Finale noch mehr als zwei Jahre entfernt ist, hat Jamie Lee Curtis bereits einen Ausblick auf die Thematik von Halloween Ends gewährt:

[…] Und dann handelt der letzte Film von dem kulturellen Phänomen der Gewalt. Darum geht es letztlich im dritten Film, es ist eine kraftvolle Auseinandersetzung mit Gewalt. Es wird etwas anders präsentiert. Es wird euch gefallen… Wenn ihr mir vertraut, dann verspreche ich euch, dass das, was David Gordon Green eingefallen ist, um die Trilogie abzuschließen, sensationell ist.

Freut Ihr Euch auf die kommenden Halloween-Fortsetzungen?