Haley Bennet Brood

Haley Bennett in Girl on the Train © 2016 Universal Pictures

Quelle: Deadline

Mit der Jane-Austen-Verfilmung Stolz und Vorurteil und dem oscarnominierten Ian-McEwan-Adaption Abbitte hat das Dream Team aus Regisseur Joe Wright und Hauptdarstellerin Keira Knightley zwei der besten britischen Filme der 2000er gedreht. Die Spezialität der beiden wurden historische Kostümdramen und so kamen sie 2012 für die Tolstoi-Verfilmung Anna Karenina 2012 wieder zusammen, die jedoch weniger Erfolg hatte als die ersten beiden Kollaborationen von Wright und Knightley.

Obwohl Wright drei seiner ersten vier Kinofilme mit Knightley gedreht hat, kam es in den zehn Jahren nach Anna Karenina zu keiner weiteren Zusammenarbeit der beiden. Stattdessen hat der Filmemacher eine neue Muse gefunden, die zugleich auch seine Lebensgefährtin ist. Mit Haley Bennett drehte er erstmals den Thriller Girl on the Train. Letztes Jahr spielte sie auch die Hauptrolle in Wright in der Kritik gelobtem, aber an den Kinokassen leider komplett durchgefallenem Musical Cyrano, basierend auf dem Theaterstück "Cyrano de Bergerac".

Auch die dritte Zusammenarbeit von Wright und Bennett wird eine literarische Vorlage habe, allerdings wird Wright diesmal lediglich die Produzentenrolle einnehmen. In der Verfilmung von Jackie Polzins Romandebüt "Brüten" (OT: "Brood") wird Bennett eine junge Frau aus dem vorstädtischen Minnesota spielen, die versucht, ihre vier Hühner am Leben zu erhalten, sie vor Krankheiten, Raubtieren und erbarmungslosem Wetter, ob es ein Tornado ist oder unerträgliche Hitze, zu schützen. Im Laufe der Geschichte lernt man die Menschen, die der Protagonistin am nächsten stehen, kennen, darunter ihre hartherzige Mutter, ihre beste Freundin, eine erfolgreiche Immobilienmaklerin, die selbst gerade eine Familie gegründet hat, und ihren Mann Percy, der ganz anders mit dem Trauma ihrer Fehlgeburt umgeht als sie. Nach einem ereignisreichen Jahr sieht sie die Welt mit eigenen Augen.

Wie man alleine schon der Plotbeschreibung entnehmen kann, bietet Brood Bennett eine herausfordernde, vielschichte Rolle an. Dass sie das Talent dazu hat, hat sie zuletzt sehr eindrucksvoll im Psychodrama Swallow (Geheimtipp!) bewiesen. Dessen Produzentin Mollye Asher wird die Verfilmung gemeinsam mit Wright produzieren, nachdem Bennett das Buch selbst entdeckt und es den beiden schmackhaft gemacht hat. Die Suche nach einem Regisseur bzw. Regisseurin für den Film läuft noch.

Bennett wird demnächst in Eli Roths Videospielverfilmung Borderlands zu sehen sein.