Fast and Furious 9 Start

Michelle Rodriguez und Vin Diesel in Fast & Furious 9 © 2020 Universal Pictures

Quellen: Variety, Sirius XM

Ende Januar wurde der erste Trailer zu Fast & Furious 9 im Rahmen eines großen Medienevents veröffentlicht und die Publicity hatte ihre Wirkung. Der Trailer wurde in den ersten 24 Stunden mehr als 150 Millionen Mal aufgerufen – ein neuer Franchise-Rekord und genug, um ihn unter die zehn meistgesehenen Trailer am Veröffentlichungstag zu bringen. Während sich in China das Unheil bereits zusammenbraute, wähnten wir uns damals noch in Sicherheit, und freuten uns auf die ganzen Blockbuster dieses Jahr. Das war noch eine Zeit…

Inzwischen sind gefühlt Jahre seit dem ersten Trailer und dieser unbeschwerten Zeit vergangen, und die Veröffentlichung des Films ist immer noch nicht in greifbarer Nähe. Mit Fast & Furious 9 war Universal das erste Studio, das einen Film direkt um ein ganzes Jahr nach hinten verschoben hat. Viele betrachteten die Verschiebung damals als zu drastisch. Inzwischen erscheint sie bestenfalls optimistisch. Und wir werden uns noch etwas länger bis zum Film gedulden müssen. Bislang belegte Fast & Furious 9 in den USA den 2.04.2021 als Starttermin. Kürzlich wurde jedoch der neue Bond-Film Keine Zeit zu sterben auf das Datum verschoben. Universal vertreibt beide Filme international und hat schnell reagiert. Fast & Furious 9 wird nun am 28.05.2021 in Nordamerika anlaufen, dem in der Regel kassenstarken Memorial-Day-Wochenende. Bereits der sechste Teil der Reihe startete 2013 mit großem Erfolg am Memorial-Day-Wochenende. Der neue deutsche Starttermin wurde noch nicht offiziell bekanntgegeben, wird aber voraussichtlich auch Ende Mai 2021 sein.

Derweil hat Hauptdarstellerin Michelle Rodriguez, die in fünf der bisherigen acht Filme mitgewirkt hat, bestätigt, was ihr Co-Star Ludacris zuvor unabsichtlich verraten hat: Fast & Furious 9 bringt seine absurde Action auch in den Weltraum. Eigentlich ist das auch der einzig logische nächste Schritt nach all dem, was in den letzten Teilen abgelaufen ist.

Die Interviewer von Sirius XM kitzelten die Info aus Ludacris zuletzt heraus, und fragten die überraschte Rodriguez direkt, ob sie ebenfalls an der Weltraum-Action beteiligt sei, woraufhin sie die Vermutung unabsichtlich bestätigt hat: (aus dem Englischen)

Oh, das gibt’s nicht! Wie habt ihr das herausgefunden? Sehr ihr, was passiert? Die Leute fangen an, hinter den Kulissen zu reden. Wenn ein Film nicht herauskommt, vergesst es, Dinge kommen heraus. Niemand sollte das wissen.. Ach, ja. Nein, ich bin’s nicht, ich bin’s nicht, ich habe nicht das Glück, im Weltraum zu sein, aber wir hatten diesmal eine weibliche Autorin und konnten mehr Liebe entgegenbringen. Dank Justin Lin waren wir in der Lage, mehr Aufmerksamkeit und Liebe den Mädels in dem Film entgegenzubringen. Also hoffe ich sehr, dass man es auch im Endergebnis sieht.

Eine weibliche Co-Autorin war ein sehr wichtiger Punkt für Rodriguez, die zwischenzeitlich drohte, aus dem Franchise auszusteigen, wenn die weiblichen Charaktere nicht endlich besser geschrieben werden würden.

In Fast & Furious 9 wird das Thema "Familie" wieder fortgesetzt. Diesmal ist es Doms (Vin Diesel) bislang unbekannter Bruder, gespielt von John Cena, der sein ärgster Gegner ist und für die hinterhältige Cipher (Charlize Theron) arbeitet. Nathalie Emmanuel, Tyrese Gibson, Helen Mirren und Jordana Brewster kehren aus den letzten Filmen ebenfalls zurück. Jason Statham und Dwayne Johnson sitzen diese Runde hingegen aus, nachdem sie zuletzt in ihrem eigenen Spin-off Hobbs & Shaw zu sehen waren.

Das komplette Interview mit Rodriguez findet Ihr unten: