Eine wie keine Remake Besetzung

Paul Walker und Freddie Prinze Jr. in Eine wie Keine (1999) © Miramax Films

Quelle: Deadline

Ob wir es wollen oder nicht, eine Neuauflage des an sich schon eher mäßigen Spätneunziger-Teenie-Streifens Eine wie Keine ist in Arbeit und rückt mit großen Schritten näher. Die einzige Innovation an dem neuen Film ist, dass die Geschlechter der Figuren vertauscht wurden. Diesmal ist es kein Football-Star, sondern eine heiße Influencerin, die die Herausforderung annimmt, aus dem größten Loser-Nerd der Schule den Ballkönig zu machen, nachdem ihr Ex-Freund eine Lachnummer aus ihr gemacht hat. Wie originell. Andererseits ist Originalität auch nicht etwas, womit der Originalfilm punkten konnte, der vielleicht in der Erinnerung der Kinder der damaligen Zeit positiv gefärbt, aber eigentlich wirklich nicht besonders gut ist, wenn man ihn heute noch einmal schaut.

Während der erste Film im Original She’s All That hieß, trägt der neue natürlich den Originaltitel He’s All That. Es würde dann natürlich Sinn ergeben, die deutsche Version Einer wie Keiner zu benennen – nicht zu verwechseln mit Den Einen oder Keinen aus dem Jahr 2000, wie der Film Down to You mit Freddie Prinze Jr. hierzulande genannt wurde, um von der Popularität von Eine wie Keine zu profitieren.

Die Hauptrollen im Remake wurden bereits mit TikTok-Star Addison Rae in ihrer ersten Filmrolle und "Cobra Kai"-Darsteller Tanner Buchanan besetzt, der definitiv nicht wie der größte Highschool-Loser aussieht.

Jetzt hat He’s All That auch die Nebenbesetzung ausgefüllt und einige der neuen Rollen haben auch ihre Entsprechungen in der Vorlage. Madison Pettis (Bild unten aus American Pie presents: Girls' Rules) wird das Äquivalent zu Paul Walkers Charakter aus dem Originalfilm spielen. Peyton Meyer ("American Housewife") wird den Ex von Raes Hauptfigur verkörpern, also Jodi Lyn O’Keefes Rolle als Taylor Vaughan im ersten Film. Annie Jacob ("Motherland: Fort Salem") wurde als beste Freundin von Buchananas Charakter besetzt, Isabella Crovetti (Magic Camp) als seine kleine Schwester, und Myra Molloy ("The Bold Type") als beste Freundin von Raes Charakter.

Eine wie Keine Remake Besetzung Madison Pettis

Originalautor R. Lee Fleming sowie dessen beiden Produzenten Jennifer Gibgot und Andrew Panay kehren in gleichen Funktionen für das Remake zurück. Regie führt Mark Waters, der mit Freaky Friday, Girls Club und Solange du da bist immerhin einige wirklich gute Komödien inszeniert hat. Das ist bislang der einzige kleine Funke der Hoffnung, dass der neue Film nicht völlig redundant wird.