Das perfekte Geheimnis Elyas MBarek

Karoline Herfurth und Elyas M’Barek in Fack Ju Göhte 2 (2015) © Constantin Film

Quelle: Constantin Film

Mit über 21 Millionen verkauften Kinotickets ist Fack ju Göhte die erfolgreichste deutsche Filmreihe seit der Wiedervereinigung und eine der besucherstärksten in der Geschichte des deutschen Kinos. Der erste (und mit Abstand beste) Film machte Elyas M’Barek, dessen größter Erfolg davor "Türkisch für Anfänger" (Serie und Kinofilm) war, endgültig zum Superstar des deutschen Kinos, der in puncto Zuschauerbeliebtheit inzwischen auch Til Schweiger und Matthias Schweighöfer den Rang abgelaufen hat.

ANZEIGE

Der dritte Film hat die Reihe (zumindest vorerst) abgeschlossen. Obwohl er weniger erfolgreich als seine beiden Vorgänger war, lockte die Komödie immer noch mehr als 6 Millionen Zuschauer in die deutschen Lichtspielhäuser und war damit hierzulande der größte Kinohit 2017. Zwar sind die schulischen Abenteuer von Zeki Müller vorüber, doch das Erfolgsteam der Fack-ju-Göhte-Reihe macht direkt mit einem neuen Projekt weiter. Wieso schließlich das bewährte Rezept verändern, wenn es bislang so gut funktioniert hat?

Aktuell wird in München Das perfekte Geheimnis gedreht, der neue Film des Fack-ju-Göhte– und Türkisch-für-Anfänger-Regisseurs und -Autors Bora Dagtekin. In der Komödie bringt er das Ensemble aus seinem Riesenhit wieder zusammen: Elyas M’Barek, Jella Haase und Karoline Herfurth, die im dritte Fack-Teil nicht mehr mitgewirkt hat, spielen in dem Streifen an der Seite von Florian David Fitz (100 Dinge), Frederick Lau (Victoria), Jessica Schwarz (Heiter bis wolkig) und Wotan Wilke Möhring (Lommbock) mit. Allein das Ensemble garantiert bereits volle Kinosäle für Constantin Film.

Jetzt wurde auch enthüllt, wovon Das perfekte Geheimnis handelt:

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte.

Ein wenig klingt das nach einem humorvollen Kammerspiel à la Der Vorname, aber letztlich sind es die Darsteller und nicht die Originalität der Geschichte, mit dem dieser Film stehen und fallen wird. Hoffentlich ist Dagtekin hier in gleicher Form wie beim ersten Fack ju Göhte und weniger wie bei den Sequels.

In die Kinos wird Das perfekte Geheimnis am 31.10.2019 kommen, nur einen Tag nach Terminator 6.