Cruella 2

Emma Stone in Cruella © 2021 Walt Disney Studios

Quelle: The Hollywood Reporter

Am 27. Mai ist Disneys Cruella, die Vorgeschichte zu 101 Dalmatiner über die Ursprünge der herrlich fiesen Cruella de Vil, gespielt von Oscargewinnerin Emma Stone, in den deutschen Kinos angelaufen. Na ja, zumindest theoretisch, denn zu dem Zeitpunkt hatten nur vereinzelte Kinos in Deutschland ihre Pforten geöffnet. Es ist jedoch nicht der einzige Weg, über den die Fans in den Genuss des Films kommen können, denn seit dem 28. Mai ist er über einen €21,99 teuren VIP-Zugang auch bei Disney+ zu sehen, wie zuvor schon Filme wie Mulan oder Raya und der letzte Drache. Kaut der Streaming-Tracking-App Samba TV haben geschätzte 15.000 Haushalte diese Option am ersten Wochenende der Veröffentlichung in Deutschland auch ergriffen.

In den USA waren es sogar fast 700.000 Haushalte, die mehr als 20 Millionen US-Dollar direkt in Disneys Portemonnaie spülten. Diese Zahl liegt deutlich hinter dem Streaming-Start von Mulan, doch man muss auch bedenken, dass Cruella im Gegensatz zu Mulan auch einen vollwertigen, sehr breiten Kinostart in Nordamerika bekommen hat. Mit 3892 Kinos am Startwochenende war es sogar der breiteste Start eines Kinofilms in den USA seit Beginn der Covid-Pandemie. Weltweit hat Cruella bislang $48,5 Mio an den Kinokassen eingenommen. Zusammen mit den Disney+-Umsätzen des Films kann sich Disney über eine weitere kommerziell erfolgreiche Realverfilmung aus dem eigenen Klassiker-Katalog freuen.

Deshalb ist es wohl auch keine allzu große Überraschung, dass Cruella 2 bereits in Arbeit ist. Sowohl Regisseur Craig Gillespie (I, Tonya) als auch Drehbuchautor Tony McNamara ("The Great") sollen für die Fortsetzung zurückkehren. Man kann auch stark davon ausgehen, dass Stone die Titelrolle wieder verkörpern wird.

Es ist nicht der erste Realfilm über eine berüchtigte Disney-Schurkin, der nach großem Erfolg fortgesetzt wird. Auch Maleficent mit Angelina Jolie erhielt fünf Jahre später eine Fortsetzung mit dem Titel Maleficent: Mächte der Finsternis.

Das Ende des ersten Cruella bereitete den Weg für die Handlung von 101 Dalmatiner. Daher frage ich mich, ob die Fortsetzung dessen Geschichte direkt neu adaptieren wird, oder ob ein ganz anderes Kapitel aus dem Leben der in ihrem Film als Antiheldin neu interpretierten Figur erzählen wird.

Ich warte noch darauf, bis die Lichtspielhäuser bundesweit öffnen und hoffe sehr, dass sich ein Kino in meiner Nähe erbarmt, Cruella noch ins Programm aufzunehmen. Denn den vor allem für seine visuellen Reize in der Kritik gepriesenen Film würde ich gerne auf der großen Leinwand erleben, wie auch schon Mulan, den ich kurz vor dem ersten Lockdown im Kino sehen durfte.

Habt Ihr Cruella bereits gesehen?