Clueless Remake

© Paramount Pictures

Quelle: Deadline

Jede Generation hat seinen kultigen Highschool-Film. Die Siebziger hatten Grease, die Achtziger Ferris macht blau (oder aber auch Ich glaub', ich steh' im Wald), die Zweitausender Girls Club. Die Neunziger hatten natürlich Clueless, den geistigen Vorreiter zu Girls Club. Amy Heckerlings (sehr lose) Adaption von Jane Austens Roman "Emma" erschien 1995 und wurde zum Karriere-Sprungbrett von Alicia Silverstone, Paul Rudd und Brittany Murphy. Durch die naturalistische und zugleich überspitzt selbstironische Darstellung der Teenager- und Highschol-Kultur seiner Zeit avancierte Clueless sehr schnell zum Kultfilm und hatte nachhaltigen Einfluss auf vergleichbare Filme, aber auch auf die Mode und die Sprache der echten Teenager in den darauffolgenden Jahren. Auch nach über 20 Jahren bleibt die modisch bewusste, liebenswerte aber auch etwas oberflächliche Cher Horowitz Alicia Silverstones größte Paraderolle.

Frei nach dem Motto "Remake – Was sonst!" plant Paramount jetzt natürlich eine Neuauflage von Clueless. Marquita Robinson ("GLOW") und Tracy Oliver (Girls Trip) schreiben gemeinsam das Drehbuch des Remakes. Weitere Details gibt es noch nicht, doch da der Originalfilm extrem in seiner Zeit verankert war, darf man annehmen, dass die Neuverfilmung sich auch sehr ins Zeug legen wird, um das Highschool-Gefühl von heute authentisch einzufangen. Das bedeutet vermutlich Smartphones, Snapchat und Instagram.

Bereits ein Jahr nach seiner Veröffentlichung wurde Clueless als TV-Serie adaptiert, in der Rachel Blanchard Silverstones Rolle übernommen hat. Ende dieses Jahres wird außerdem eine Off-Broadway-Theateradaption mit Dove Cameron (Descendants – Nachkommen) als Cher Premiere feiern.