Charmed Reboot Cast

Links: Madeleine Mantock in "The Tomorrow People" © The CW
Mitte: Sarah Jeffery in "Shades of Blue" © NBC
Rechts: Melonie Diaz in Das Belko Experiment (2016) © MGM

Quellen: TVLine, Deadline

Im Januar hat The CW den Piloten zum Reboot der Hexen-Seerie "Charmed – Zauberhafte Schwestern" bestellt, die von 1998 bis 2006 von The WB, einem der beiden Vorgängersender von The CW ausgestrahlt wurde. Nachdem sich 2013 CBS erfolglos um eine Neuauflage bemühte, soll jetzt das kreative Team hinter "Jane the Virgin", bestehend aus Showrunnerin Showrunnerin Jennie Snyder Urman und dem Autorinnen-/Produzentinnen-Duo Jessica O’Toole und Amy Rardin, "Charmed" zum neuen Leben erwecken. Wenn alles nach Plan läuft, wird die neue "Charmed"-Serie bereits im Herbst in den USA anlaufen.

Die Grundidee bleibt gleich: drei Schwestern stellen fest, dass sie Hexen sind und übernatürliche Fähigkeiten besitzen. Allerdings soll das Reboot moderner und feministischer werden als die ursprüngliche Serie.

Jetzt hat "Charmed" auch schon ihre drei neuen Hexen gefunden. Melonie Diaz (Nächster Halt: Fruitvale Station) wird Mel spielen, die älteste Schwester. Mel ist lesbisch und eine freimütige Aktivistin, die jedoch nach einer Familientragödie vom rechten Pfad abkommt.

Die "mittlere" Schwester wird Madeleine Mantock ("The Tomorrow People") darstellen. Ihre Figur heißt Macy, ist eine hochintelligente Genetikerin, sehr bodenständig und ehrgeizig. Sie ist schockiert, als sie von der Existenz des Übernatürlichen erfährt.

Die Rolle der jüngsten Schwester Madison übernimmt "Shades of Blue"-Darstellerin Sarah Jeffery. Als Madison ist sie eine College-Anfängerin, die mehr daran interessiert ist, einer Studentenverbindung beizutreten als ihre übernatürlichen Fähigkeiten zu perfektionieren.

"M" statt "P" also: Mel, Macy und Madison werden zu den Nachfolgerinnen von Prue, Phoebe und Piper. Welchen Nachnamen die drei Hexen-Schwestern tragen werden, ist noch nicht bekannt. Ich gehe jedoch nicht davon aus, dass er "Halliwell" lauten wird.

Darüber hinaus besetzte "Charmed" schon vier weitere Rollen. Rupert Evans ("The Man in the High Castle") wird Harry spielen, einen attraktiven, charmanten Professor, der ein besonderes Interesse an den Schwestern hat. Man braucht keine Magie, um zu erahnen, dass er höchstwahrscheinlich der neue "Leo" sein wird, also ein Wächter des Lichts.

Zudem wurde Ser’Darius Blain ("Survivor’s Remorse") als Galvin besetzt, ein aufstrebender Filmemacher und Macys "perfekter Freund".

Newcomer Charlie Gillespie wird Madisons Freund Brian aus der Highschool spielen, der immer noch Gefühle für sie hat. Auch Diaz' Figur Mel bekommt natürlich eine Partnerin. Ellen Tamaki wird Nico darstellen, eine Polizistin, deren romantische Beziehung zu einer der Schwestern ihre Ermittlungen erschwert.

Eine Neuauflage von "Charmed" könnte durchaus funktionieren. Die Originalserie hatte ihren, ähm, Charme, aber sie war kein Meisterwerk der Seriengeschichte, das man lieber unangetastet belassen sollte. Nicht alle sind jedoch begeistert von der Reboot-Idee. Insbesondere Piper-Darstellerin Holly Marie Combs hat sich kurz nach der Ankündigung sehr abweisend über die Neuauflage geäußert.