Quelle: The CW

Die Macht der Drei bleibt stark! Trotz inzwischen eher mittelprächtiger Quoten hat The CW das Serien-Reboot "Charmed" um eine zweite Staffel verlängert.

"Charmed" ist eine Neuauflage der leicht trashigen, aber durchaus unterhaltsamen gleichnamigen Fantasyserie, die zwichen 1998 und 2006 ausgestrahlt wurde. Die Reaktion vieler Fans der alten Serie auf das Reboot fiel, sagen wir mal, verhalten aus. Allerdings war die Neugier zumindest anfangs groß. Knapp 1,6 Millionen Zuschauer sahen die erste Folge, was sie zum zweiterfolgreichsten Staffelauftakt einer The-CW-Serie in der aktuellen TV-Saison machte (lediglich hinter "The Flash"). Jedoch verflog das Interesse der Zuschauer recht schnell und bereits ab der vierten Episode sank die Zuschauerzahl unter eine Million. Die neuste Folge wurde von knapp 880.000 Zuschauern in den USA gesehen, was einen Einbruch um knapp 44% gegenüber der Staffelpremiere darstellt.

Dennoch darf "Charmed" weiter im Programm bleiben. Einerseits ist die Messlatte bei The CW für die Einschaltquoten deutlich niedriger als bei anderen öffentlichen US-Senders. Andererseits braucht der Sender dringend Serien, die sich primär an ein weibliches Publikum richten. Sowohl "Jane the Virgin" als auch "Crazy Ex-Girlfriend" werden nach ihren aktuellen Staffeln enden und hinsichtlich dieses Zielpublikums eine Lücke im Programm von The CW hinterlassen.

Die Serie handelt von drei (Halb-)Schwestern, die nach dem Tod ihrer gemeinsamen Mutter erfahren, dass sie Hexen sind und gemeinsam ungeahnte Kräfte entfesseln können. Madeleine Mantock ("Into the Badlands") spielt die älteste Halbschwester Macy Vaughn, die sehr praktisch veranlagt und eine brillante Genetikerin ist. Ursprünglich zieht sie mit ihrem Freund Galvin (Ser’Darius Blain) in die Stadt Hilltown, um dort am Uni-Labor zu arbeiten, bevor sie entdeckt, dass sie nicht nur zwei Schwestern hat, sondern dass sie alle drei Hexen sind. Ihre Figur entspricht Shannen Dohertys Prue und besitzt die Kraft der Telekinese.

Melonie Diaz (Nächster Halt: Fruitvale Station) ist als Melanie "Mel" Vera zu sehen, die mittlere Schwester (entspricht Holly Marie Combs' Piper). Sie kann auch die Zeit einfrieren. Die Figur ist eine leidenschaftliche, lesbische Aktivistin. Sarah Jeffery ("Shades of Blue") stellt die jüngste Schwester Maggie Vera dar, eine fröhliche College-Anfängerin. Sie kann die Gedanken ihrer Mitmenschen hören, eine Abwandlung von Phoebes (Alyssa Milano) Kraft der Vorsehung aus der Originalserie. Der Wächter des Lichts heißt in der neuen Serie nicht Leo, sondern Harry, und wird von Rupert Evans ("Rogue") gespielt.

Hierzulande wird sixx "Charmed" im Laufe des Jahres ausstrahlen. Einen anderen deutschen Sender könnte ich mir für die Serie auch kaum vorstellen. Unten findet Ihr einen Trailer zur ersten "Charmed"-Staffel: