Blindspot Staffel 4

Quelle: NBC

Dass schwache Einschaltquoten nicht immer automatisch zur Einstellung einer Serie führen, zeigte nach The CWs "Denver-Clan"-Reboot jetzt auch NBCs Mysteryserie "Blindspot". Als "Blindspot" im Herbst 2015 anlief, galt die Serie mit fast 11 Millionen Zuschauern für die erste Folge als einer der größten Überraschungserfolge der Saison. Doch das hielt nicht lange an. Bereits in der zweiten Staffel erreichten die meisten Folgen nicht einmal mehr 5 Millionen Zuschauer bei NBC. In der dritten Staffel kam lediglich der Auftakt noch knapp über 4 Millionen Zuschauer hinaus. Mehrfach während der aktuellen Staffel fiel die Serie von einem Quotentief zum nächsten.

ANZEIGE

Doch obwohl die Verlängerungschancen nicht sonderlich positiv aussahen, hält NBC weiterhin an der Serie fest und hat ihr eine vierte Staffel spendiert. Ob diese wieder volle 22 Folgen enthalten wird oder ob es sich dabei um eine kleinere Bestellung von nur 13 Episoden handeln wird, steht noch nicht fest. Für die Fans ist die Hauptsache, dass es auf jeden Fall weitergehen wird.

Nachdem die zweite Staffel die Hauptgeschichte weitgehend abgeschlossen hat, war Staffel 3 der Serie mit Jaimie Alexander und Sullivan Stapleton ein Soft-Reboot. In Deutschland strahlt Sat. 1 Emotions die dritte Staffel seit dem 1. Mai immer dienstags aus.

Man kann nur hoffen, dass Showrunner Martin Gero einen klaren Plan für den Abschluss der Serie nach Staffel 4 hat, denn ein weiteres Verlängerungswunder ist bei der aktuellen Quotentendenz sehr unwahrscheinlich.