Quelle: Walt Disney Studios

Im Mai 2010 feierte Scarlett Johansson als Natasha Romanoff alias Black Widow in Iron Man 2 ihren ersten Auftritt und gehörte eindeutig zu den Highlights des ansonsten eher holprigen Marvel-Films. Eigentlich wurde die Rolle erst Emily Blunt angeboten, die jedoch aus terminlichen Gründen nicht mitmachen konnte. Johansson hat übernommen und ist seitdem als einer der sechs Kern-Avengers aus der Rolle nicht wegzudenken.

Lange sehnten sich die Fans nach einem eigenen Film für die taffe Superagentin. Zum zehnjährigen Jubiläum ihres MCU-Debüts sollte letztes Jahr Black Widow endlich in die Kinos kommen, doch Corona hatte andere Pläne. Und deshalb war der im März 2020 voller Zuversicht veröffentlichte und als "final" betitelte Trailer doch nicht final. Dieser erschien erst gestern, wenige Tage nachdem Disney nach langer Verschiebung kapituliert und für den Film einen Misch-Release in den Kinos und über Disney+ angekündigt hat. Godzilla vs. Kong zeigt zwar aktuell, dass sich das Kinogeschäft in einigen Teilen der Welt gut erholt hat, doch Disney möchte kein Risiko eingehen. Deshalb wird Black Widow im Juli zeitgleich zum Kinostart auch über einen VIP-Zugang bei Disney+ zugänglich sein.

Um die Zuschauer mehr als ein Jahr nach der letzten doch-nicht-finalen Vorschau an den Film zu erinnern, wurde nun ein neuer finaler Trailer veröffentlicht, der tiefer in Natashas Vergangenheit und ihre "Familie" eintaucht:

Deutscher Trailer

Originaltrailer

Es ist schon kurios, dass Johansson endlich ihren Solo-Film im MCU erst nach dem (recht endgültigen) Tod ihres Charakters in Avengers: Endgame bekommen hat. Vielleicht dient diese Strategie auch dem Zweck, sie nicht noch jahrelang an ein Franchise zu binden. Black Widow spielt zeitlich zwischen The First Avenger: Civil War und Avengers: Infinity War. Aus dem MCU kehrt darin William Hurt als General Ross zurück. Außerdem soll mittels Archivaufnahmen Robert Downey Jr. als Tony Stark eine Rolle im Film haben. Wichtige neue Figuren spielen Florence Pugh (Midsommar), Rachel Weisz (Die Mumie), David Harbour ("Stranger Things") und Ray Winstone (Sexy Beast). Pugh hat als weitere Black Widow Yelena Belova definitiv noch eine Zukunft im MCU und steht aktuell für die "Hawkeye"-Serie neben Jeremy Renner vor der Kamera.

In Deutschland wird Black Widow am 8. Juli in die Kinos kommen (sofern sie bis dahin offen sind) und ab dem 9. Juli schon gegen €21,99 Zusatzgebühr bei Disney+ abrufbar sein. Ich werde jedoch definitiv versuchen, den Film um jeden Preis auf der Kinoleinwand zu sehen, wie schon jeden MCU-Film vor ihm.

Unten findet Ihr noch das neue Poster zum Film:

Black Widow Scarlett Johansson Trailer & Poster