Black Adam Kinostart

© 2021 Warner Bros. Pictures

Quelle: Warner Bros. Pictures

Wenn das nicht mal eine schwere Geburt ist. Mehr als zehn Jahre nachdem Dwayne "The Rock" Johnson erstmals mit der Rolle von Black Adam in Verbindung gebracht wurde, werden nächsten Monat in Atlanta endlich die Dreharbeiten zum Solo-Film des DC-Bösewichts und gelegentlichen Antihelden beginnen. Ursprünglich war Black Adams Auftritt als Erzfeind des Superhelden Shazam in dessen Film geplant, doch Johnson ist einfach ein zu großer Star, um die Leinwand mit jemandem zu teilen, der ihn auch noch besiegen würde. Also wurde stattdessen ein separater Film über ihn entwickelt, bevor es ggf. irgendwann zu einem Zusammentreffen von Shazam und Black Adam kommt.

Eigentlich sollte der Film bereits vergangenen Sommer vor die Kameras gehen und zu Weihnachten 2021 in die Kinos kommen, um mit einem ähnlichen Starttermin zu punkten, der Aquaman schon zu einem weltweiten Riesenhit gemacht hat. Dann kam jedoch Corona dazwischen, sodass der Drehbeginn verschoben und der Kinostart vorerst auf unbestimmte Zeit verlegt wurde. Jetzt hat Warner jedoch ein neues Startdatum für den Film bekanntgegeben, und das auf eine Johnson-mäßig großspurige Art. Das Studio hat kurzerhand alle elektronischen Billboards am Times Square in New York übernommen, um in Johnsons donnernder Stimme die Änderung der Machthierarchie im DC-Universum für den 29.07.2022 anzukündigen. Dann wird der Film in Nordamerika anlaufen, und einen Tag zuvor in Deutschland. In beiden Fällen geht er damit in direkte Konkurrenz mit Disneys Indiana Jones 5, der am selben Tag starten soll.

Das mit der grundlegenden Änderung der Machtverhältnisse kommt nicht von ungefähr: Black Adam bezieht seine Kräfte von sechs altägyptischen Gottheiten und gilt als eine der mächtigsten DC-Figuren.

Neben Johnson stellen in Black Adam Ex Bond Pierce Brosnan, Noah Centineo (To All the Boys I’ve Loved Before), Aldis Hodge ("Leverage") und Quintessa Swindell ("Diebische Elstern") die Mitglieder der Justice Society of America Doctor Fate, Atom Smasher, Hawkman und Cyclone dar. Black Adam war selbst auch zeitweise Teil der Superheldentruppe, die als Vorläufer der Justice League gilt. Sarah Shahi ("The L Word") spielt Black Adams Love Interest Isis, und Marwan Kenzari (Aladdin) soll den Bösewicht des Films verkörpern. Jaume Collet-Serra (Non-Stop) führt Regie.

Einen Monat nach Black Adam sollen auch die Dreharbeitnen zu Shazam! Fury of the Gods beginnen, dessen Kinostart aber fast ein ganzes Jahr später erfolgen soll, erst im Juni 2023. Aktuell sind für beide Filme noch exklusive Kinostarts angedacht, da das experimentelle simultane Kino/HBO-Max-Veröffentlichungsmodell von Warner nur für dieses Jahr gelten soll. Ich würde allerdings nicht mein Geld darauf verwetten, dass Warner dieser Ansage auch treu bleiben wird.

Freut Ihr Euch auf die Ankunft von Black Adam?