Beste Filmmusik 2018

Links: Mary Poppins' Rückkehr © 2018 Walt Disney Pictures
Mitte: A Star Is Born © 2018 Warner Bros. Pictures
Rechts: Black Panther © 2018 Walt Disney Pictures

Quelle: Academy of Motion Picture Arts and Sciences

ANZEIGE

Seit Jahren veröffentlicht die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in sieben Kategorien eine Vorauswahl von Kandidaten für die Oscarnominierungen. Davon betroffen waren stets die Dokumentar-, Auslandsfilm-, und Kurzfilm-Kategorien sowie die technischen Kategorien "Makeup" und "Visuelle Effekte".

Dieses Jahr hat sich die Academy jedoch noch mehr in die Karten blicken lassen und Spekulationen angeheizt. Erstmals seit 1979 wurden wieder die Vorauswahllisten in den Musik-Kategorien "Beste Filmmusik" und "Bestes Filmlied" veröffentlicht. Wie auch die "Bester Dokumentarfilm"-Kategorie enthält die Vorauswahl für die beiden Musik-Kategorien jeweils 15 Kandidaten, sodass die späteren Nominees etwas schwieriger vorherzusagen sind als in den "Makeup"- oder "Effekte"-Kategorien, deren Vorauswahl jeweils sieben bzw. zehn Filme umfasst.

Insgesamt sind 26 unterschiedliche Filme auf beiden Listen zusammen vertreten. Netflix' The Ballad of Buster Scruggs, Mary Poppins' Rückkehr und Black Panther sind die einzigen Filme, die sowohl für ihre Musik als auch für ihre Songs noch im Rennen sind – Mary Poppins sogar mit zwei Liedern. Zwei Komponisten – Alan Silverstri und Nicholas Britell – sind in der Filmmusik-Vorauswahl doppelt vertreten. Ich vermute, dass jeder der beiden mindestens eine Nominierung letztlich auch erhalten wird. Der neunfach oscarnominierte und zweifach ausgezeichnete Alexandre Desplat könnte mit Isle of Dogs dieses Jahr seine zehnte Nominierung einheimsen. Für James Newton Howard (Grindelwalds Verbrechen) wäre es seine neunte.

Jóhann Jóhannssons wuchtiger Mandy-Score wurde leider disqualifiziert, weil der Film vor seinem Kinostart in den USA über Video-On-Demand veröffentlicht wurde und damit nicht die Kriterien der Academy erfüllt. John Powells Musik für Solo: A Star Wars Story wurde wiederum nicht in Betracht gezogen, weil das Studio die Deadline verpeilt und die Musik zu spät eingereicht hat. Sehr schade ist es, dass Céline Dions Song "Ashes" aus Deadpool 2 raus ist aus dem Rennen. Ich hätte zumindest damit gerechnet, dass er in die engere Auswahl kommt.

Insgesamt wurden die 15 Finalisten jeweils aus 156 Filmmusik- und 90 Song-Einreichungen ausgewählt. Es wurde also bereits ganz schön ausgesiebt. Unten findet Ihr die Vorauswahl in beiden Kategorien sowie das Video zum sehr sicheren späteren Sieger in der Song-Kategorie, denn wenn wir ehrlich sind, wissen wir alle, welcher Song gewinnen wird.

Beste Filmmusik 2018

Auslöschung (Ben Salisbury und Geoff Barrow)
Aufbruch zum Mond (Justin Hurwitz)
Avengers: Infinity War (Alan Silvestri)
The Ballad of Buster Scruggs (Carter Burwell)
Black Panther (Ludwig Göransson)
BlackKklansman (Terence Blanchard)
Crazy Rich (Brian Tyler)
The Death of Stalin (Chris Willis)
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (James Newton Howard)
Beale Street (Nicholas Britell)
Isle of Dogs (Alexandre Desplat)
Mary Poppins' Rückkehr (Marc Shaiman)
A Quiet Place (Marco Beltrami)
Ready Player One (Alan Silvestri)
Vice – Der zweite Mann (Nicholas Britell)

Bestes Filmlied 2018

"When a Cowboy Trades His Spurs for Wings" (The Ballad of Buster Scruggs)
"Treasure" (Beautiful Boy)
"All the Stars" (Black Panther)
"Revelation" (Der verlorene Sohn)
"Girl in the Movies" (Dumplin')
"We Won’t Move" (The Hate U Give)
"The Place Where Lost Things Go" (Mary Poppins' Rückkehr)
"Trip A Little Light Fantastic" (Mary Poppins' Rückkehr)
"Keep Reachin'" (Quincy)
"I’ll Fight" (RBG)
"A Place Called Slaughter Race" (Chaos im Netz)
"OYAHYTT" (Sorry to Bother You)
"Shallow" (A Star Is Born)
"Suspirium" (Suspiria)
"The Big Unknown" (Widows – Tödliche Witwen)