Batwoman Darstellerin

Ruby Rose in "Batwoman" © 2019 The CW Network, LLC. All rights reserved

Quellen: Give Me My Remote, The Direct

Wie Ihr vermutlich bereits mitbekommen habt, wird Ruby Rose in der 2. Staffel von "Batwoman" nicht zurückkehren. Die genauen Beweggründe für ihren Ausstieg sind trotz einiger Spekulationen weiterhin unbekannt, es soll jedoch eine einvernehmliche Entscheidung zwischen ihr und den Serienmachern gewesen sein.

Als ihr Abgang bekannt wurde, kündigte Warner Bros. Television an, eine neue Darstellerin aus der LGBTQ-Community für die Hauptrolle zu finden. Diese wird allerdings nicht Rose als Bruce Waynes Cousine Kate Kane ersetzen, wie kürzlich überraschend bekannt geworden ist. Stattdessen wird eine ganz neue Hauptfigur, die in der Rollenausschreibung den Namen Ryan Wilder trägt, das Vermächtnis von Batwoman antreten.

Die Entscheidung gegen eine Neubesetzung der Hauptfigur sorgte bei vielen Fans der Serie für hochgezogene Augenbrauen. Zwar geht man auf diese Weise der Frage aus dem Weg, weshalb die Hauptfigur plötzlich anders aussieht, doch gerade bei "Batwoman" war Kate Teil eines Beziehungsgeflechts mit anderen Charakteren, dessen Dynamik die Serie mitbestimmt hat. Kates Zwillingsschwester Beth (Rachel Skarsten), ihr Vater Jacob (Dougray Scott), und ihre Ex-Freundin Sophie (Meagan Tandy) waren Schlüsselfiguren in der ersten Staffel, ihre Beziehung ausschlaggebend für viele Handlungsstränge der Serie, die jetzt fallen gelassen werden müssen, wenn Kate aus der Serie geschrieben wird. Wegen der Corona-Pandemie waren die Macher nicht einmal in der Lage, die erste Staffel plangemäß zu Ende zu bringen, Kates Ausstieg wurde also auf keine Weise vorbereitet.

Showrunnerin Caroline Dries hat bei einem neuen Interview zugegeben, dass die Idee einer Neubesetzung zwar im Raum stand, Arrowverse-Prodizent Greg Berlanti sie jedoch auf die Idee einer ganz neuen Hauptfigur gebracht hat: (aus dem Englischen)

Um ehrlich zu sein, habe ich kurz die Seifenoper-Version (der Neubesetzung) in Erwägung gezogen, einerseits aus Eigennutz, weil wir bereits ein paar Folgen geschrieben haben, und andererseits weil der Übergang dann nahtlos gewesen wäre, weil wir mit der Planung von Staffel 2 bereits begonnen haben. Aber nach zusätzlicher Reflexion – und ich denke, Greg (Berlanti) hat mir bei der Entscheidung geholfen, er ist viel klüger bei solchen Dingen als ich – er meinte: "Ich denke, wir sollten Batwoman als einen neuen Charakter rebooten". Auch um all dem Respekt zu zollen, was Ruby in den Charakter von Kate Kane gesteckt hat.

Ich denke, es hilft auch den Zuschauern ein wenig, dass wir nicht von ihnen verlangen, den Elefanten im Raum zu adressieren. Ich erfinde einen ganz neuen Charakter. In ihrer Vergangenheit wurde sie von Batwoman inspiriert. Sie übernimmt die Rolle und ist absolut vielleicht nicht ganz die richtige Person zu dem Zeitpunkt, um es zu tun. Genau das ist der Spaß daran.

So ganz überzeugt bin ich von dieser Lösung dennoch nicht, denn sie geht auch auf Kosten von nahezu allem, was Staffel 1 etabliert hat.

Natürlich brodelt aktuell die Gerüchteküche, wer die Rolle der neuen Batwoman übernehmen wird und wie Kates Abwesenheit in Staffel 2 erklärt werden wird. Online-Portal The Direct berichtet das Gerücht, dass die Serie Kate zu Beginn der zweiten Staffel sterben lassen wird. Außerdem soll der Bösewicht Jonathan Crane alias Scarecrow, der bereits in der ersten Staffel erwähnt wurde, eine wichtige Rolle in der zweiten Season spielen als Mörder der Mutter der neuen Hauptfigur, die durch den Rachegedanken dazu bewegt wird, als Batwoman zu übernehmen

Darüber hinaus wird berichtet, dass "Riverdale"-Star Vanessa Morgan eine Kandidatin für die neue Hauptrolle sei. Da mir jedoch nicht bekannt ist, dass Morgan lesbisch oder bisexuell ist, was der Sender als Voraussetzung für die neue Darstellerin angeführt hat, habe ich meine Zweifel an dem Gerücht.

Wie findet Ihr, dass "Batwoman" die Rolle von Ruby Rose nicht neu besetzen wird?