A Quiet Place 2 Starttermin

© 2020 Paramount Pictures

Quelle: Deadline

ANEZIGE

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus macht den Plänen der Hollywood-Studios weiterhin einen Strich durch die Rechnung. MGM und Universal Pictures waren die ersten, die mit der siebenmonatigen Verschiebung des Bond-Films Keine Zeit zu sterben reagiert haben, doch es war klar, dass sie nicht die letzten bleiben würden. Paramount Pictures harrte bis zuletzt noch aus, in der Hoffnung, das Horror-Sequel A Quiet Place 2 kommende Woche in die Kinos zu bringen. Im Gegensatz zu Keine Zeit zu sterben ist der Film nicht so sehr auf die asiatischen Märkte angewiesen. Inzwischen ist jedoch klar, dass das neuartige Coronavirus eine Pandemie ist, von der bereits jeder Kontinent mit der Ausnahme der Antarktis betroffen ist. Daher hat das Studio nun die drastische, aber nachvollziehbare Entscheidung getroffen, den weltweiten Kinostart des Films zu verschieben.

Das berichtete zuerst Industrie-Portal Deadline in Berufung auf interne Quellen, Paramount hat es jedoch kurz darauf offiziell bestätigt. A Quiet Place 2 sollte ab dem 18. März international anlaufen. In Deutschland war der 19. März als Starttermin gesetzt. Einen Tag später sollte der Film dann in Nordamerika starten. Immer mehr Länder schließen jedoch die Kinos und schränken den Verkehr ein, sodass der Release eines jeden größeren Kinofilms aktuell kommerzieller Selbstmord wäre. Davon abgesehen, halten einige die Veröffentlichung eines postapokalyptischen Horrorfilms aktuell für weniger angebracht, doch das dürfte bei der Maßnahme eine untergeordnete Rolle gespielt haben.

Dass man bei Paramount bis zuletzt noch gehofft hat, den Film planmäßig herauszubringen, zeigt sich daran, dass viele Kinos den Vorverkauf für die Previews nächste Woche gestartet haben. Mit massiven Rückerstattungen haben die Kinobetreiber ja dank Keine Zeit zu sterben jetzt Erfahrungen. Zudem wurden die Pressevorführungen regulär abgehalten.

Regisseur und Drehbuchautor John Krasinski, dessen Figur im zweiten Teil in einer Rückblende zurückkehrt, hat ein Statement zur kurzfristigen Verschiebung veröffentlicht:

View this post on Instagram

AQuietPlacePart2…Take2

A post shared by John Krasinski (@johnkrasinski) on

Paramount hat noch keinen neuen Starttermin für den Film angesetzt, da die Entwicklung der Situation aktuell nicht absehbar ist. Die Lage soll beobachtet werden und ein neuer Kinostart zu einem späteren Termin bekanntgegeben werden. Wir werden Euch auf dem Laufenden halten. So viel sei gesagt, nachdem ich den Film bei einem Presse-Screening gesehen habe: Die Wartezeit lohnt sich! Eine umfassende Vorschau auf den Film findet Ihr hier.

Disney belibt vorerst dabei, dass Mulan und Black Widow zumindest in einer Vielzahl von Märkten regulär starten werden. Aber auch das kann sich natürlich noch ändern.