Who Am I Remake

Quelle: Deadline

Der Hacker-Thriller Who Am I – Kein System ist sicher mit deutscher Starbesetzung aus Tom Schilling, Elyas M’Barek, Wotan Wilke Mähring und Hannah Herzsprung war letztes Jahr mit fast 750,000 Besuchern ein solider Erfolg an den deutschen Kinokassen und bewies vor allem, dass auch Deutschland Thriller produzieren kann, die in vielerlei Hinsicht mit ihren US-amerikanischen Vorbildern mithalten können. Who Am I war keineswegs ein perfekter Film. Der starke Cast und die sichere Inszenierung wurden gelegentlich von Logikfehlern und einem löchrigen Drehbuch torpediert, doch allein was den Look, das Tempo und die Spannung betrifft, befand sich der Film auf einem hohen Niveau und bot etwas, was man im deutschen Kino selten sieht.

Daher ist es schon fast ironisch, dass gerade ein so an dem US-Kino orientierter Film bald in den USA neuverfilmt werden soll. Während der Streifen hierzulande noch von Sony Pictures vertrieben wurde, hat Warner Bros. die Remake-Rechte an Baran Odars Film erworben.

In Who Am I geht es um einen begabten jungen Hacker, der in eine recht harmlose Hacker-Truppe aufgenommen wird, deren immer ambitioniertere Aktivitäten eine weitaus gefährlichere Truppe auf den Plan bringt und auch das Europol ist bald hinter den jungen Hackern her.

Während man sich bei vielen US-Remakes von ausländischen Filmen fragt, wie die Sensibilitäten der jeweiligen Länder in die US-Fassung übertragen werden, habe ich bei Who Am I diesbezüglich keine Bedenken. Im Gegenteil – vielleicht kann der Film ja den gelungenen Ansatz des Originals nehmen und die Drehbuchschwächen diesmal ausmerzen. Nach dem Megaflop von Michael Manns Blackhat (ebenfalls ein Actionthriller über Hacker) kann ich mir aber vorstellen, dass Warner sich kurzfristig doch gegen ein Remake entscheidet. Hacken ist zwar ein großes Thema in den Nachrichten, scheint aber nicht viele Leute ins Kino zu ziehen.

Wen würdet Ihr für die Hauptrollen der Neuverfilmung besetzen?