Quelle: Entertainment Weekly

So viel zur groß angekündigten Leinwand-Rückkehr der B-Horrorikone Leprechaun. Wie WWE Studios und Lionsgate jetzt bekanntgaben, wird der Killerkobold seine Rückkehr lediglich im Kleinformat feiern. In den USA wird Leprechaun: Origins, in dem der kleinwüchsige Wrestling-Star Dylan "Hornswoggle" Postl die Rolle der Titelkreatur übernommen hat, die zuvor Warwick Davis grandios trashig in sechs Filmen verkörperte, am 26.08. auf Video-On-Demand und etwa einen Monat später, am 30.09., auf DVD und BluRay erscheinen. Die von Zach Lipovsky inszenierte Neuinterpretation des Horrorstoffs, die auf den klamaukigen Humor der früheren Leprechaun-Filme zugunsten eines ernsthaften und gruseligen Ansatzes verzichtet, wurde offensichtlich nicht für leinwandtauglich befunden und gesellt sich zu den Hunderten Direct-to-DVD-Produktionen, die jedes Jahr im Heimkinomarkt veröffentlicht werden. Die Genrefans wird der Film natürlich trotzdem erreichen, denn gerade diese sind es gewohnt, häufig wenig bekannte Perlen im Heimkinomarkt zu entdecken. Das Urteil, ob Leprechaun: Origins aber so eine Perle sein wird, steht aber noch aus.

Über Entertainment Weekly veröffentlichte Lionsgate auch schon den ersten Trailer zu dem Film, der, wie versprochen, ohne einen Funken Humor daherkommt. Wer sich aber von der Vorschau erhofft, endlich einen Blick auf das Aussehen des neuen Leprechauns zu erhaschen, wird enttäuscht sein. Abgesehen von einigen blitzschnellen Schnitten, war sogar auf dem im April veröffentlichten Teaser-Poster mehr von der Kreatur zu sehen als in diesem ziemlich nichtssagenden Trailer.

 

Irgendwie vermisse ich jetzt schon Warwick Davis in der Rolle…