Jurassic World Super Bowl Spot

Quelle: Universal Pictures

Minuten vor dem Start des 45. Super Bowls hat Universal Pictures den vermutlich am heißesten erwarteten Super-Bowl-Werbespot dieses Jahres veröffentlicht – die einminütige brandneue Vorschau auf das langerwartete Blockbuster-Sequel Jurassic World. Und es ist ein verdammt effektiver Spot. Hatte ich noch so meine Probleme mit dem ersten Trailer, sind die meisten davon in der neuen Vorschau ausgemerzt. Die Computereffekte wurden in der Zwischenzeit deutlich aufpoliert und man kann sich definitiv nicht über einen Mangel an Dino-Action beklagen. Okay, natürlich kann man sich die generelle Frage stellen, ob es nicht ein anderes Szenario geben konnte, als eine weitere Fehlfunktion des Parks (diesmal Jurassic World genannt), bei der die Dinos auf die Gäste losgehen, doch das ist bei so einem Film nur wenig relevant. Waren es im ersten Film nur eine Handvoll Menschen, die sich die Dinos als Mittagessen krallen konnten, wird den Urzeitechsen jetzt immerhin ein voller Park als All-You-Can-Eat-Büffet serviert. Am hungrigsten und gefährlichsten ist dabei eine ganz neue Schöpfung, der Indominus Rex (vormals Diabolus Rex genannt). Dabei handelt es sich aber nicht um einen Dinosaurier, der tatsächlich existiert hat, sondern um eine genetische Züchtung, deren einziges Ziel es war, eine besonders gefährliche und furchterregend aussehende Spezies als Besucherattraktion zu erschaffen. Wie Chris Pratts Figur im Trailer sagt, war es vermutlich "keine gute Idee". Ja, ach ne.

Das Pech der Parkbesucher und das Glück der Filmfans, die sich auf eine neue, hoffentlich wirklich beeindruckende Kreatur freuen können. Die neue Vorschau, die Ihr unten sehen könnt, zeigt das Monster zwar in Action, doch es bleibt trotzdem größtenteils im Verborgenen. Man sieht die Klauen hier, die Zähne da, auch kurz ein Profil – aber die vollständige Kreatur wird hoffentlich zumindest bis kurz vor dem Kinostart nicht gezeigt, damit die Überraschung für den Film aufbewahrt werden kann. Das hat bei Godzilla letztes Jahr schon gut funktioniert.

Deutsche Fassung

Originalfassung

Doch auch andere Dinos haben coole Szenen im neuen Trailer. Die Flugsaurier pflücken die panischen Parkbesucher vom Boden, der Mosasaurus verspeist einen großen Hai und Chris Pratt bringt den Raptoren Tricks bei und nutzt sie offensichtlich im Kampf gegen den Indominus Rex. Gepaart mit einigen Klaviertönen der Gänsehaut-erzeugenden Originalmusik von John Williams und einer deutlichen Hommage an den ersten T-Rex-Angriff aus dem Originalfilm, lässt sich der Super-Bowl-Spot zu Jurassic World am besten in einem Wort beschreiben: geil!

Ob der Film selbst es auch ist, erfahren wir ab dem 11.06., denn dann kommt er (natürlich in 3D) in die deutschen Kinos.