Gambit Bella Donna Boudreaux Schauspielerinnen

Links: Léa Seydoux in Mission: Impossible – Phantom Protokoll (2011) © Paramount Pictures
Mitte: Rebecca Ferguson in Mission: Impossible – Rogue Nation (2015) © Paramount Pictures
Rechts: Abbey Lee in Mad Max: Fury Road (2015) © Warner Bros. Pictures

Quelle: Deadline

Die Zweifel sind endgültig aus dem Weg geräumt – Channing Tatum wird die Titelrolle im X-Men-Spin-Off Gambit spielen, das am 6.10.2016 in unsere Kinos kommt. So weit so gut – doch wer wird eigentlich in Gambit neben Tatum zu sehen sein und welche Charaktere werden sie spielen? Zu dem Plot des Films ist bislang so gut wie gar nichts bekannt, doch als die Meldung zu Tatums potenziellem Ausstieg aus dem Projekt das Internet erreichte, verriet sie auch, dass aktuell Testaufnahmen für die weibliche Hauptrolle an Tatums Seite laufen und Léa Seydoux eine der Schauspielerinnen ist, die diese absolviert hat. Um welche Rolle es dabei ging, wurde aber zu dem Zeitpunkt noch nicht enthüllt.

Das Online-Portal Deadlne bringt ein wenig mehr Klarheit in die Sache und bietet auch neue Details. Wie schon einige Comicleser vermutet haben, ist die weibliche Hauptfigur Bella Donna Boudreax (rechts), eine der wichtigsten Frauen aus dem Umkreis von Gambit. Sie ist die Tochter des Anführers der Mördergilde in New Orleans, während Remy LeBeau alias Gambit der verfeindeten Diebesgilde angehört. Bella Donna ist Gambits erste Liebe und die beiden heiraten in den Comics auch, doch dann läuft alles nicht so glatt, wie erhofft. Léa Seydoux ist tatsächlich in der Endauswahl für den Part gelandet, doch sie ist darin nicht alleine. Ihre Konkurrentinnen sind Rebecca Ferguson und Abbey Lee. Ferguson ist aktuell in den deutschen Kinos mit Mission: Impossible – Rogue Nation zu sehen und hat darin einen fantastischen Eindruck hinterlasse. Ironischerweise war es der letzte Mission: Impossible, der auch für Seydoux ihren Hollywood-Durchbruch bedeutete und ihr half, die Bond-Girl-Rolle in Spectre zu ergattern. Abbey Lee ist hingegen ein Model, das im diesjährigen Mad Max: Fury Road ihre erste größere Filmrolle gespielt hat.

Mich würde sowohl die Wahl von Seydoux als auch von Ferguson sehr freuen, da die beiden eine unbestreitbare Ausstrahlung haben und sich auch in Actionszenen gut bewiesen haben. Von Abbey Lee konnte ich bislang noch keinen wirklichen Eindruck gewinnen, aber auch sie könnte natürlich überraschen. In den nächsten Monaten erwarten uns sicherlich noch einige Casting-Updates zu dem Film, bevor ab Oktober in New Orleans die Kameras unter Rupert Wyatts Regie rollen.